So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16576
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Katze hat eine chronische Darmentzündung

Kundenfrage

Katze hat eine chronische Darmentzündung

unsere Katze ist weiblich und 13 Jahre alt. Sie hat eine chronische Darmentzündung. Der Kot ist dünn und wässerig. Sie trinkt viel. Der Tierarzt verordnete Cortison wir versuchten es noch mit Flosamen. Auch hat sie abgenommen. Thomas Streit Bern Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann? Kunde: Blutwerte waren gut, vor 2 monaten getestet. Sie kriegt Hyperalergenes Trockenfuter, Hauskatze geht ab und zu mit Begleitung kurz nach draussen, macht einen gesunden Eindruck

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

welche Untersuchungen wurden durchgeführt,ein großes Kotprofil erstellt, auf eine Pankreasinsuffizienz getestet? Trockenfutter auch hyperallergen ürde ich nicht empfehlen da es immer den darm vermehrt belastet.Es sollte zunächst selbst gekochtes Huhn mit körnigen frischkäse angeboten werden und dann aunach deutlicher besserung auf ein Nassfutter z.B. von Hills feline i/d umgestellt werden,zudem ein präparat zur stabilisierung der Darmflora wie bactisel oder auch Almazyme verabreicht werden.Keinen Flhosamen dieser regt den darm vermehrt an und wird bei Verstopfungen nicht bei durchfall eingesetzt.Zudem Heilerde immer einen Viertel Teelöffel voll dazu geben,Unterstützend noch Nux vomica D6 und Okubakka D6 je 3xtgl 3-5 Globuli.Ferner Vitmain B zur Unterstützung der Nährstoffaufnahme.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch