So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1272
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Mein Kater hat schon seit einigen Wochen eine größere Wunde

Kundenfrage

Mewin Kater hat schon seit einigen Wochen eine größere Wunde am Ohr, die er ständig aufkratzte , so dass sie sich immer wieder neu entzündete. Die Wunde rührt eigentlich von seinem eosinophilen Granulam her, bedingt durch eine Allergie gegen Fisch. Er hatte von dem Trockenfutter, das meine Katze Smokey wegen ihrer Nierenerkrankung bekommt, genascht, welches Fischöl enthält.) Wegen seiner Wunde war er eine Woche in der Tierklinik und bekam dort das Wundgeld Pronto Vet. Als ich ihn nach Hause mitnehmen durfte, war die Wunde verkrustet, aber er hat sie sofort wieder aufgekratzt. Seit einer Woche trägzt er nun Tag und Nacht einen Halskragen, doch der Juckreiz plagt ihn vehement. Ich bekam bei einem erneuten Besuch in der Tierklinik eine Cortisoncreme mit, die aber auch nicht wirklich hilft. Ich finde der Juckreiz hat sich damit noch verstärlt. Gibt es in diesem Fall nicht ein pflanzliches Präparat bzw. eine Salbe, die den Juckreiz wirksam bekämpft ohne Nebenwirkungen? Was ich noch dazu sagem muss: Obwohl ich hochwertiges Nassfutter (BiooforCats) für seinen Aufenthalt in der Tierklinik mitgebracht habe, wurde er mit Hypoallergen-Trockenfutter von Royal Canin gefüttert, was au ch Fischöl enthält, so dasss ich vermute, dass dies seinen Juckreiz zusättzlich noch verstärkt hatte).
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Mein Kater leidet an diesem eosinophilen Granulom schon seit Jahren und ich habe deshalb die ERnährung von #Trocken- auf <Nassfutter umgestellt. Er hatte über ein Jahr lang Prednisolon-Tabletten 5mg/-Tag geschluckt, was keine Besserung brachte. Im Gegenteil eher eine Verschlimmerung. Im April d. J. hatter plötzlöich das Fressen ziemlich eingestellt, so dass ich ihn seither über Spritzen tägölich 2 mal mit pü+rieertem Nassfutter von BioforCats füttere - und siehe da, die Allergie war gänzlich weg- Ich muss allerdings peinlichst darauf achten, dass er ja kein Trockenfutter Renal von Hills erwischt, was eben der Auslöser von diesem ernetuen Schub war.
Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 13 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mich mittlerweile im Internet kundig gemacht wegen des ständigen Juckreizes meines Katers am Ohr. Dabei bin ich auf die Salbe "Vulno Plant" von Plantavet gestoßen, die ich mir gleich bestellte in der Hoffnung, dass sie den Juckreiz endlich lindert. Freunlliche Grüße ****

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 12 Tagen.

Hallo,

ja versuchen sie es mit Vulnoplant,dies ist in jeden Fall einen Versuch wert.Sollte dies auch keine Besserung bringen bzw eine Heilung wäre es ratsam eine Hautprobe in einem Labor davon untersuchen zu lassen um dann gegebenenfalls je nach Befund gezielt behandeln zu können.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch