So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16630
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

hündin hustet und erbricht weißen schleim

Kundenfrage

hündin hustet und erbricht weißen schleim

ich habe bei meiner hündin das futter von pferde barf auf futalis trockenfutter umgestellt dies enthält getrocknetes schweinefleisch seit gestern abend hustet meine hündin und erbricht weißen schleim.Ich mache mir jetzt Sorgen das sie nicht nur das futter nicht veträgt sondern sich durch das schwein noch was anderes eingefangen haben könnte. Ist das realistisch oder mache ich mir zuviel sorgen und muss nur das Futter wieder umstellen?

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Monaten.

Hallo,

nein das Futter enthält zu 10%nichts wovon sie krank werden kann,Schweinefleisch ist wenn es gekocht wird und entsprechend verarbeitet wurde ungefährlich.allerdings ist das Umstellen von bBarf auf Trockenfutter wenn es zudem nichts langsam gemacht wurde nicht ratsam da man dadurch eine Futtermittelunverträglichkeit provoziert.Generell ist das Umstellen von Frischen Futter auf Trockenfutter mit Vorsicht zu sehen,da gerade Trockenfutter viele Futterunverträglichkeiten hervorruft.Stellen sie bitte den Hund wieder zurück auf ihr ursprüngliches Futter.Geben sie ihr heute noch etwas Kamillen-oder Schwarztee wirkt Magen-Darmtrakt.Es könnte sich aber unabhängig von der Futterumstellung um einen Infekt der Atemwege handeln,sie können daher unterstützend zum Tee noch Echinacea D6 und Bryonia D6 3xtgl 8-10 stück geben,rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.Bessert es sich nicht oder hustet sie stärker dann bitte einen Kollegen aufsuchen,da sie dann Antibiotikum etc benötigt.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch