So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16622
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Pferd hat eine Sehnenscheidenentzündung

Kundenfrage

Pferd hat eine Sehnenscheidenentzündung

Was kann ich tun um eine Sehnenscheidenentzündung (Gallen haben sich gebildet) an der Hinterhand, Fesselgelenk (Reizung durch neuen tiefen Hallenboden und versammelnde Arbeit wahrscheinlich) wegzubekommen?

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Monaten.

Hallo,

zeigt sie eine Lahmheit? seit wann bestehen die Gallen? Wurde bereits eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt? wie wird sie gehalten,Box,Paddock,Koppel?Vielen Dank für die weiteren Informationen

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Die Gallen sind jetzt seit etwa 2 Wochen auffällig. Heute nach ca. 20min longieren auch wieder gefüllt bzw. danach Verhärtung festgestellt. Ansonsten konnte ich an der Longe keine Lahmheit erkennen. Es wurde kein Ultraschall gemacht. Beim Reiten zeigt sich Unrittigkeit,vor allem schlechter Galopp(Vierschlag) , an der Longe heute deutlich besserer Galopp. Es wirkt für mich so, als würde sie hinten schwerer steigen..Die Gallen kommen auch wieder stärker , wenn ich z.b. 1 Std. an der Hand spazierengehe. (im Schritt).Sie steht in der Box, kommt aber auch auf die Koppel bzw. gehe ich spazieren. Leichte Schwellung auch im Ganaschenbereich.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Monaten.

Hallo,

Schwellungen im Ganaschenbereich sind häufig im Herbst nach Koppelgang anzutreffen,da dies durch die vermerhte Speichebildung durch kurzes Gras herrührt.Sie können aber gerne sicherheitshalber selbst rektal die Temperatur messen,Normbereich zwischen 36,5-38 Grad,rehöhte Temperatur bis 38,5 Grad darüber Fieber.fieber könnte dann für einen Druseinfekt sprechen wovon ich egher nicht ausgehen würde da sie sonst auch eine Appetitlosigkeit etc zeigen würde.Solange keine Lahmheit besteht würde ich das Pfrd weiterhin schonend bewegen bzw auch reiten,Vorhandene gallen gehen meist nicht mehr weg und sind häufig je nach Temperatur und Bewegung mal mehr oder weniger gefüllt,um sicher zu gehen,da keine Sehnenverletzung,Sehnenscheidenentzündung vorliegt müsste eine Ultraschalluntersuchung erfolgen.Ansonsten würde ich raten das Pferd zunächst 2 Wochen Schritt auf hrten Boden zu bewegen,dazu Enelbin umschläge zu machen,erhalten sie in der Apotheke,dieses auf die Schwellung geben und anschließend eine Frischhaltefolie darüber dann mit Bandagenuntelagen bandagieren,jeden 2.Tag neu auftragen und die Stelle dann immer 15 Minuten mit harten kalten wasserstrahl kühlen.Sind die gallen dann nach 14 Tagen wieder etwas besser langsam mit aufbauprogramm über 6 Wochen beginnen,besser wäre ein nicht zu tiefr Boden dazu ,d.h. trab steigernde arbeit nur ganze Bahn über 14 tage dann zirkel dazu ,nach 4 Wochen galopparbeit dazu nehmen.Tritt keine Besserung oder erneute Verschlechterung ein dann einen fachkundigen Kollegen für eine Ultraschalluntersuchung kontaktieren,Ist das Pferd beschlagen wenn nicht hilft oft auch ein Beschlag unterstützend.

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch