So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2669
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Kater hatte vor 2 Tagen angefangen zu Erbrechen

Kundenfrage

Unser 13 jähriger Kater hatte vor 2 Tagen angefangen zu Erbrechen

und hatte zudem weichen Stuhl, der ihn sehr gequält hat . Gestern hat er gar nichts gefressen und nur ein bisschen Katzenmilch getrunken, der ich Nux Vomica beigefügt habe. Heute hat er etwas gefressen, ist aber sehr schlapp undschwach auf seinen Hinterläufen. Er war nach seiner Kastration mit gleichzeitiger Impfung vor 12 Jahren auf dem hinteren Drittel seines Körpers ca. 10 Tage gelähmt und ich habe nun grosse Bedenken. Diego ist eine Hauskatze und er lag heute nur. Hst vorhin kontrolliert Urin abgesetzt, ins Katzenklo. Aber die Schwäche in den hinteren Extremitäten ist schon sehr bedenklich.

Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Monaten.

Guten Morgen,

das hört sich wirklich bedenklich an.

Es kann leider viele Ursachen für dieses Krankheitsbild geben:

-- Magen-Darm-Schleimhautentzündung, dann sind die Katzen aber meist nicht so extrem schwach, wie Sie es beschreiben, zumindest nicht am 2. Tag. Ausnahme, wenn die Ursache eine Vergiftung ist.

-- Herz-Kreislaufstörung

-- Organstörung (Niere, Leber, Pankreas, Schilddrüse) , kommt leider in dem Alter häufig vor, hier wäre eine Blutuntersuchung dringend erforderlich

-- Probleme vom Rücken/Bandscheibe

Ich würde Ihnen raten, heute noch einen Notdienst aufzusuchen, möglichst eine Klinik, da dort alle Untersuchungen direkt gemacht werden können.

Wenn er so schlapp ist, braucht er dringend Infusionen und je nach Ursache auch Medikamente.

Ohne die wirkliche Ursache zu kennen, ist eine Behandlung zuhause nicht möglich. Die Gabe von Nux vomica war gut, reicht aber alleine nicht aus.

Einen Notdienst finden Sie unter:

www.vetfinder.mobi

über Polizei und Feuerwehr

Tierkliniken haben 24 Stunden Dienst

Viele Tierärzte haben den nächstenNotdienst auf Ihren Anrufbeantworter gesprochen

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ichhoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über denButton "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen,würde ich mich über eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.