So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2662
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Shitzu leidet an krustösen Hautveränderungen

Beantwortete Frage:

Shitzu leidet an krustösen Hautveränderungen

mein Hund Shitzu mix 6 jahre 12 kilo leidet an krustösen Hautveränderungen ,die auf Antibiotika gut ansprechen(kesium für 16 Tage) Hautveränderungen kehren nach kurzer Zeit zurück.

Fütterung Trockenfutter verschiedener Hersteller.

über eine Antwort würde ich mich freuen

Behandlung durch TA war Kesium,Vit. B injection und Malaseb Hautveränderung nur aif Rücken nicht juckend ***

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Abend

dafür kann es verschiedene Gründe geben.

-- Parasiten wie Flöhe, Milben, Haarlinge

-- bakterielle Infektion,

-- Allergie

-- Organproblem

Gegen Parasiten können Sie sich ein Spot-on mit einem breiten Wirkungsspektrum von Ihrem Tierarzt besorgen, z. B: Advocate oder Stronghold

Alle anderen Ursachen können nur über eine Untersuchung und ggf weiterführende Laboruntersuchungen festgestellt werden.

Wichtig wäre es, von den veränderten Hautstellen einen Abstrich machen zu lassen. Dieser sollte dann in einem Labor untersucht werden. Hier kann man dann auch die genauen Keime feststellen. Möglicherweise sprechen nicht alle Keime auf das Kesium an.

Auch kann eine Blutuntersuchung erforderlich sein, da in dem Alter Ihres Hundes ggf auch Organstörungen, v. a. Leber, Niere, Pankreas, Schilddrüse eine Ursachew sein können.

Leider ist ohne eine genaue Diagnose keine gezielte Behandlung möglich.

Oft ist es aber sinnvoll, dem Hund 2-3 Tropfen eines hochwertigen Öls unter das Futter zu mischen, damit er zusätzlich mit essentiellen Fettsäuren versorgt wird.

Bei einem allergischen Problem sollte auf alle Fälle ein hypo- oder besser noch anallergenes Futter gegeben werden, z. B. von Hills oder Royal Canin, erhältlich über das Internet. Dies muss dann über einen Zeitraum von 8 - 10 Wochen auisschließlich verfüttert werden, damit ein Erfolg sichtbar wird.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ichhoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über denButton "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen,würde ich mich über eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Tierarzt-online und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.