So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16635
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

es geht um die pfoten meines hundes, (leish. positiv) die immer

Beantwortete Frage:

es geht um die pfoten meines hundes, (leish. positiv) die immer wieder offene stellen haben. natürlich mache ich verbände und desinfiziere, sie sind auch nicht entzündet, aber sie gehen einfach nicht zu. kann man die heilung ev. von innen unterstütze und was kann ich aussen moch machen?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

was genau haben sie alles versucht? Oft sind auch Grasmilben etc dafür verantwortlich wurde er diesbezüglich bereits untersucht bzw ein entsprechendes spot on Präparat angewendet? Was füttern sie ihm ? Wird er bzgl der Leishmaniose behandelt,wenn ja womit?Vielen Dank für die weiteren Informationen ,ich antworte dann gerne dazu

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
danke für die antwort. nein, auf grasmilben wurde er nie getestet, man testet immer das blut und den urin, ist immer i.o., der titer war letztes mal rel.hoch da, wir versuchten ohne allopurinol auszukommen, das geben wir unterdessen wieder weiter.
gefüttert wird er mit trockenfutter am morgen, abends mit nassfutter (büchse)
er wird ab nächste woche noch biotin bekommen zur unterstützung, seine verdauung ist sehr gut, regelmässig und er hat auch immer appetit.sind seine probleme mit den pfoten ev. gar nicht mit leish. zusammemhängend. soviel ich weiss, wurde er in italien
nur in einem hof und immer allein gehalten, so genau weiss man das ja auch nicht..........er hatte also kaum bewegung, ob er davon so dünne ballen hat?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
herzliche grüsse
t.bänziger
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

ja es kann dafür mehrere Ursachen geben:

-eine Autoimmunerkrankung

-die Leishmaniose

-eine Allergie

-eine andere Hauterkrankung

dies müsste man über weiterführende Untersuchungen,erweitertes Blutbild und einer Probe von einer der betroffenen stellen überprüfen lassen.generell würde ich jodhaltige Bäder durchführen.Auch Kamillosan wirkt unterstützend.ferner Zink und Schwefel mitdazu geben,nicht nur Biotin alleine.Unterstützend kann man Sulfur D6 3xtgl 8-10 Globuli ebenso wie Silicea D12 Globuli in gleicher Dosierung dazugeben,rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.Auch würde ich die Balen wenn diese sehr rissig sind immer mit Ballistolöl oder Melkfett einreigebn.Zusätzlich offene Stellen mit Socatylsalbe,beim Kollegen erhältlich behandeln.Auch das immunsystem sollte immer mit unterstüzt werden,hierfür kann z.B. einen Imminducer beim Kollegen regelmässig als sub kutane Injektion geben,Zylexis.Oder auch ein spezielles Ergänzungsfutter dazu geben,gibt es von verschiedenen Firmen wie Immunostat etc,beim Kollegen oder Internet erhältlich.Allopurinol sollte in jeden fall dauerhaft verabreicht werden.Als Futter würde ich ein hochwertiges Futter bei hautproblemen etc empfehlen,gibt es von mehreren Firmen wie Hills,Royal canin ,Vet concept etc

Beste Grüße und alles Gute

Ich drücke die Daumen

Corina Morasch

Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16635
Erfahrung: praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
hallo frau morasch
dann werde ich das einmal beim nächsten besuch bei der tierärztin vorlegen, denn es ist wirklich sehr schwierig immer mit diesen verbänden und er hat so auch keine freude am gasse gehen. die globulis werde ich wahrscheinlich bei meiner homöopathin bestellen, die hat schon einmal einen meiner hunde behandelt. vorerst werde ich einmal mit den bädern beginnen bis zum nächsten besuch beim arzt
t.bänziger