So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16733
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ich bin zur Zeit an einem Gullian Barree Syndrom erkrankt.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin zur Zeit an einem Gullian Barree Syndrom erkrankt. Als Ursache wurde ein Campylobacter jejunii Infektion gefunden. Antikörper im Liquid bei mir postiv.
Das Robert Koch Institut gibt als möglichen Überträger auch Haustiere wie zB Katzen an. Ich habe einen Kater, der ausschließlich im Haus lebt und sehr oft Durchfall hat. Eine Giardieninfektion wurde vor 2 Jahren festgestellt und behandelt.
Wie kann ich ihn als Überträgst der Campylobacter ausschließen und wie die Infektion ggf behandeln. (die Durchfälle sind rezidivierend , mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht allergischer Ursache)
Mir geht es dabei vorrangig um meinen Schutz!
Vielen Dank ***** ***** Grüße
Beate Poetsch

Hallo,

indem sie von ihm eine Sammelkotprobe,kot über 3 Tage sammeln in einem Labor auf Campylobacter untersuchen lassen,ich würde hier gleich ein großes Kotprofil erstellen lassen um auch andere bakterien etc ausschließen zu können

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Welche Therapie kann dann erfogen?

Hallo,

leider ist Camp. sehr schwer zu therapieren,es wird versucht mit entsprechenden Antibiotika ,dessen Wirkungen aber oft zwiefelhaft sind zu behandeln,ansonsten entsprechende Ernährung,Schonkost,ein Mitttel wie Bactisel welches den darmsaniert zu geben.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Es geht mir vornehmlich um MEINEN Schutz. Diese Erkrankung jetzt und die damit verbundenen Ausfallerscheinungen sind sehr belastet. Ich weiß, das die Keime schlecht nachzuweisen sind und halte deshalb eine Stuhlprobe für nicht zielführend. Ich möchte auf Nummer sicher gehen und meinen Kater als erneute Infektionsquelle für mich ausschließen und in auf Verdacht behandeln lassen. Die Nachteile für den Kater sind mir bekannt. Bei einem nochmaligen Schub dieser Erkrankung werde ich wohl dauerhaft auf den Rollstuhl angewiesen sein.
Deshalb meine Sorge.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Welche Antibiotika wirken gegen diesen Keim?

Hallo,

man setzt wenn überhaupt,aminoglykoside wie Erythromicin etc ein.In der Regel behandelt man aber eine Campylobacterinfktion nicht,wie oben bereits erwähnt,und wenn auch nur bei genauen Erregernachweis mit Erstellung eines Antibiogramms.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.