So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1294
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Unser Hund (ca. 11 Jahre) hat sich einen halben Tag übergeben,

Kundenfrage

Unser Hund (ca. 11 Jahre) hat sich einen halben Tag übergeben, dann sind wir zum Tierarzt und haben Medikamente (MCP und Sucrabest) erhalten. Das Erbrechen hat aufgehört jedoch verliert sie jetzt Urin. Sie merkt das nicht einmal. Steht auf und liegt in einer Pfütze. Sie trinkt jedoch auch mehrere Näpfe aus. Früher hat sie vl. einen Napf getrunken. Daraufhin waren wir in der Tierklinik und bei unserem Haustierarzt. Blutwerte sind ok - Organwerte sind ok. Ultraschall hat nur eine volle Blase ergeben und Röntgen war auch ok. Trotzdem trinkt sie sehr viel und kann den Urin dann nicht mehr halten - sie scheint es aber nicht einmal zu merken. Wenn wir rausgehen dann verhält sie sich ganz normal und sie scheint auch sonst keine Schmerzen mehr oder Brechreiz mehr zu haben.
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

wurden alle Orgnawerte,inklzsive der Blutzucker und die Schilddrüenwerte überprüft,ebenso die spezeillen Bauchspeicheldrüsenwerte? Sie können mir das Blutbild hier gerne als Anhang zu kommen lassen.Ich würde ihnen zudem raten den Hund in einer Tierklinik vozustellen,um weitere Untersuchugnen durchzuführen.Folgende Ursachen kommen in Frage:

-eine Stoffwechselerkrankung

-eine Vergiftung

-eine Organische Ursache wie Nierenprobleme

-ein tumoröses Geschehen

Wie wird sie im Moment benahdelt,erhält sie noch Medikamente?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Hallo Frau Morasch,wie in der Einleitung geschrieben, waren wir ja schon in der Klinik und die Blut- und Organwerte wurden ohne Befund ermittelt. Nur die Leberwerte waren leicht erhöht. Die Blutwerte habe ich angehängt - die Organwerte liegen mir nicht vor - die wurden unserem Haustierarzt übermittelt. Tumore wurden anhand von Blutwerten und Röntgen ausgeschlossen. Sie hat bis gestern nur noch MCP erhalten.Viele Grüße
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

vielen dank,diese werte reichen mir leider nicht aus um sich ein besseres Bild zu machen,diese sind zudem unauffällig.Ich bräuchte schon die Organwerte,auch um zu sehen ob Blutzucker,Schilddrüse und spezifische Pankreaslipase mituntersucht wurden,sprechen sie bitte bzgl der Bauchspeicheldrüse ihren Tierarzt an,oft ist diese nicht eicht zu diagnostizieren.Wie gesagt auch eine vergfitung wäre denkbar.Was füttern sie ihr im Moment,zeigt sonst außer den genannten Symptome irgendwelche Auffälligkeiten?Ist der Kot normal geformt?Kann sie irgendetwas gefressen haben?Wurde sie auf Infektionserkrankungen getestet?

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch