So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1263
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, Mein Name ist Prem und es dreht sich um unseren 12

Kundenfrage

Hallo,
Mein Name ist Prem und es dreht sich um unseren 12 Wochen alten Welpen.
Freitag später Nachmittag fing er plötzlich an sich zu erbrechen. Da sich dieser Zustand bis abends nicht besserte, fUhren wir zur Tierklinik. Dort wurde er geröntgt aber angeblich sei nichts auffälliges.
Dann bekam noch drei spritzen(subkutan,intrakutan,intramuskulär). Und bereits auf der heimfahren ging es ihm zunehmend besser. Dieser Zustand hielt bis zum nächsten Morgen. Zur Sicherheit fuhren wir noch zur Nachkontrolle zum Tierarzt. Auch hier wieder alles i.O.
Plötzlich Samstag Abend wieder erbrechen am frühen Sonntag morgen rosafarbener Durchfall.
Wieder zum Arzt - der hat ihm dann elektrolyten Depots gespritzt Antibiotikum und nich was ,von dem ich jetzt nicht sicher bin was es war.
Auch hier sehr starke Besserung - er hat dann auch wieder selbstständig gefressen und getrunken.
Auch hat er wieder mit seiner Schwester gespielt als wenn nichts wäre.
Bis Montag morgen wieder alles o.K.
Doch Montag Vormittag plötzlich wieder Rückfall mit erbrechen. Wieder Arzt wieder spritzen wieder Depots - Stuhlprobe angegeben.
Allerdings bisher keine Besserung keine Nahrungsaufnahe kein trinken. Nach WasserGabe mit spritze ca 30-40min später erbrechen.
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

leider war kein Kollege online,wie geht es ihrem Welpen? Hierfür kommen in Frage:

-ein fremdkörper

-Darmparasiten wie Würmer,Giardien und Kokzidien

-eine Infektionserkrankung

der Welpe benötigt in jeden fall Infusionen damit er nicht austrocknet,ich hoffe sie sind mit ihm noch zu einem diensthabenden Kollegen oder in die Tierklinik gefahren.Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung,ansonsten wünsche ich alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ja natürlich, waren wir heute sofort zum Arzt. Da nach Gestriger Behandlung keinen Erfolg brachte wurde er heute nochmals geröntgt allerdings dieses mal mit Kontrastmittel was unser Tierarzt bisher nicht machte da die Diagnose aus der Tierklinik von Freitag Nacht auf Gastritis lautete.
Dabei sah es so aus als sei ein dreieckiger Gegenstand im Magen oder Darm (kann es jetzt noch nicht genau sagen, da meine Tochter dort war und ich erst heute abend mit dem Arzt spreche.
Bei anschließender OP stellten er eine Verengung im Darm fest, die wohl angeboren ist. Unser Bärchen befindet sich zur Zeit noch beim Arzt und wir fahren erst gegen 16.30h dorthin und dann werden wir genau aufgeklärt.Hätte die Tierklinik gleich ordentlich untersucht hätte er schon am Freitag operiert werden können und eine solche Verschlimmerung wäre nicht eingetreten.MfG Marc Prem
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

ja ich gebe ihnen recht und drücke daher die Daumen

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Danke für Ihre MühenMfG Marc Prem
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

bitte sehr gerne,weiterhin alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch