So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2609
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Tierschutzhündin aus Rumänien hat schleimigen Durchfall

Kundenfrage

Tierschutzhündin aus Rumänien hat schleimigen Durchfall

Hallo, ich habe seid April 2016 eine Tierschutzhündin aus Rumänien bei mir. Seit einiger Zeit hat sie einen schleimigen Durchfall. Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann? Kunde: Mein Tierarzt sagte, mit dem ich sehr unzufrieden bin, mir, sie hätte eine Magen und Darmentzündung die er mit Spritzen und Tabletten behandelte. Es ist jetzt 3Wochen her. Sie hatte danach einen , für mich einen erschreckenden, wie geronnenes Blut aussehenden Stuhlabgang

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Tag,

wurden bereits weitergehende Untersuchungen gemacht?

Kotuntersuchung, Blutuntersuchung, auch auf Reisekrankheiten?

Wenn ja, welche?

Wenn Sie mir weitere Informationen geben, kann ich SIe besser beraten.

Freundliche Grüße

B. Hillenbrand

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.

Da ich schlechte Erfahrungen mit dem Tierarzt vor 1 1/2 Jahren gemacht hatte wollte ich eigentlich nicht zu ihm gehen. Leider ist meine Hündin immer noch sehr ängstlich und panisch allen Menschen gegenüber ist und steigt auch in kein Auto ein. Da ich dort mit ihr hingehen konnte, habe ich dies dann doch gemacht. Er hat weiter keine Untersuchungen gemacht, nur fiebergemessen und das Herz abgehört. Sie sollte nichts zu fressen bekommen und Tee oder abgekochtes Wasser zum Trinken bekommen und Tabletten zum Beruhigen einnehmen. Am 4.Tag sollte ich nochmal vorbei kommen zur"Abschluß"-Untersuchung. Er sagte dann zu mir ich solle ihr Diätfutter kochen, Reis mit Hühnerbrust und dann alles pürieren und Eßlöffel weise ihr dann anbieten. Sie hat es aber nicht angenmmen, darauf habe ich ihr Trockenfutter angeboten, welches sie frass., wohl aus grossem Hunger. Ich möchte noch hinzufügen Sie ist aus einer Tötungsstation von einem Tierschutzverein freigekauft worden. Mit freundlichen Grüssen *******

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Monaten.

Danke für Ihre Antwort.

Wenn der Durchfall weiterhin besteht, sollten dringend weitere Untersuchungen gemacht werden.

Dazu zählt v.a. eine Untersuchung auf Giardien. Hierzu benötigt man eine Sammelkotprobe von 3 Tagen, da die Eier nur phasenweise ausgeschieden werden.

Auch sollte der Kot dann auf andere Würmer untersucht werden.

Wenn dabei kein Ergebnis gefunden wird, sind Blutuntersuchungen unumgänglich. Besonders die Untersuchung auf sog. "Reisekrankheiten" wie z. B. Leishmaniose u. Ä. muss ndann erfolgen. Ebenso sollten die Organwerte kontrolliert werden.

Huhn können Sie gerne geben, aber lieber mit gekochten Möhren, das mögen die Hunde oft lieber.

Dazu können Sie Nux vomica D6 rezeptfrei aus der Apotheke besorgen und Ihrem Hund 3 x 5 Globuli tgl. geben. Dies alleine reicht aber nicht aus. Die oben genannten Untersuchungen sind ebenfalls erforderlich.

Gut wäre es wahrscheinlich, den Hund in einer Tierklinik untersuchen zu lassen, da dort ggf alle erforderlichen Untersuchungen vor Ort gemacht werden können.

Manchmal ist auch eine Röntgenaufnahme und/oder eine Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes erforderlich.

Auch eine Allergie kann die Ursache sein.

Ebenso eine Autoimmunerkrankung, die sog. IBD (eine chron. Darmentzündung)

Aber Kot- und Blutuntersuchungen sind zuerst einmal dringend erforderlich.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ichhoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über denButton "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen,würde ich mich über eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin