So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16635
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

wir bekommen einen Welpen, er ist gerade 12 Wochen

Beantwortete Frage:

wir bekommen einen Welpen, er ist gerade 12 Wochen alt

Meine Tochter ist 9 Jahre, sie wünscht sich schon lange einen Hund. In den nächsten Wochen haben wir viel Stress, da wir mitte Juli umziehen, und Anfang Juli 2 Wochen auf Urlaub weg sind. Meine Frage: Soll ich den Welpen bis nach dem Urlaub bei seinen Besitzer lassen (wo er nichts lernt), oder soll ich schon nehmen? ICh hoffe ich bin nicht überfordert damit, hab es mir glaub ich leichter vorgestellt, außer dem bin ich 30 Stunden die Woche arbeiten (hab ich zum Eltern im Haus, die sich aber nicht unbedingt um den Hund kümmern möchten) Was soll ich machen? lg *******

Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Monaten.

Hallo,

ich hoffe sie haben sich die Anschaffung des Welpen gut überlegt,um welche Rasse handelt es sich? Welpen benötigen die ersten Monate gerade wenn sie neu in die Familie kommen viel Zeit und Aufmerksamkeit,sie sind meist noch nicht stubenrein und wenn halten sie nur wenige stunden 3-4 Stunden aus,sicher nicht länger.Zudem benötigt er 4-5x tgl Futter in keinen Portionen,Erziehung etc.Anhand ihr Beschreibung wäre es sicher besser ihn erst nach dem Urlaub zu nehmen,wo hätten sie ihn während dieser Zeit untergebracht? Gerade am Anfang sollten sie nicht zu viele verschiedene Menschen sich um kümmern damit sich an seine Bezugspersonen gewöhnen kann,sonst ist es besser er bleibt in seiner bisher gewohnten Umgebung.Holen sie ihn nach den Urlaub und überlegen sie es sich nochmal ob sie generell in der Lage sind und die Zeit für einen so jungen Hund hat

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Es ist ein Chiwawa - Mops. Meine Eltern wären zu Hause, wenn wir auf Urlaub sind. Ich weiss gar nicht, was ich machen soll, von jeden bekommt man einen anderen Tipp. Habe auch bei uns am Hundeabrichteplatz gefragt, die meinten ich soll ihn auf jeden Fall jetzt nehmen, da er jetzt viel lernt, und dass er auch nicht zu lange bei der Mutter bei der Mutter ist.
Wie funktioniert die Bezahlung, ich dachte das ist kostenlos....
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Monaten.

Hallo,

ein Welpe benötigt immer viel Zeit und Aufmerksamkeit,ihre Eltern sind auch nicht die Besitzer nur der Ersatz und damit nicht zuviele verschiedene Leute sich um dem Welpen kümmern ,was diese meist mehr verwirrt und somit nicht förderlich ist würde ich ihn beim Züchter lassen,da sie ja geschrieben haben in den nächsten wochen mit Urlaub und Umzug sehr wenig Zeit zu haben,dies ist im sinne des Welpen bevor er bereits jetzt schon ein Trauma erleidet,nein dies ist eigentlich nicht kostenlos,

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Monaten.

Hallo,

sie haben eine fachlich korrekte Antwort erhalten,eine negative Bewertung abzugeben ist daher nicht gerechtfertigr,nur weil sie dachten die Beratung wäre umsonst,arbeiten sie auch umsonst? Schade!

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo, nein habe nicht wegen des Geldes diese Bewertung abgegeben, aber ich habe inzwischen ca. 20 Menschen gefragt, was ich in meinem Fall machen soll. Jeder meinte ich soll den Hund sofort nehmen (es ist kein richtiger Züchter, ich hab ihnen geschrieben er lernt bei seinem Besitzter nichts, läuft einfach in einem Pferdestall herum), da er in dieser Phase viel lernen und sehen sollte!! Was halten generell von einer Chiwawa (ich weiß nicht wie mans schreibt) Mops Mischung? Ich hätte mich mittlerweile wirklich gegen den Hund entschieden, muss es nur noch meiner Tochter beibringen, sie ist total verliebt in den Welpen, der Welpe war schon ein paar mal bei uns, sie liebt ihn, ich habe große Angst es ihr zu sagen, dass ich doch keinen Hund möchte!!lg
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Monaten.

Hallo,

und deshalb geben sie eine schlechte Bewertung ab?!Ich habe ihnen fachlich im Sinne von Ihnen und den Hund geantwortet und jetzt geben sie es auch zu,ich denke sie isnd zum jetzigen zeitpunkt mit einem Hund,egal welche Rasse und insbesondere einem Welpen überfordert und dies ist dann weder für den Hund noch für sie von Vorteil,daher habe ich eine ehrliche Meinung und Ratschlag abgegeben und bitte nun auch um eine positive Bewertung,danke vorab!Egal welche Rasse der Hund hat um einen welpen muss man sich immer deutlich mehr kümmern als um einen erwachsenen Hund,man muß ihn erzeihen,stubenrein bekommen ,dies alleine nimmt viel zeit in anspruch,da spielt es keine Rolle ob s ein kleiner Mischlingshund ist oder ein Rassehund wie Labrodor etc,die Größe und Rasse ist hierzu egal alle Welpen benötigen vielzeit und Aufmerksamkeit,sind sie ehrlich zu sich und ihrer Tochter und sagen sie dem Züchter bescheid sonst haben weder sie noch der Hund etwas davon,im Gegenteil wäre es dann schlimmer ihn eventuell nach 2-3 Monaten wieder Mangels Zeit abgegeben zu müssen.Ich hoffe sie bewerten nun fair ,vielen Dank

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.