So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16587
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hündin (11 Jahre) frisst ganz wenig und sabbelt dabei

Kundenfrage

Hündin (11 Jahre) frisst ganz wenig und sabbelt dabei

Habe den Eindruck, dass sie schlecht kauen kann, denn es fallen ihr immer Krümel aus dem Maul. War schon bei 2 TA und es geht ihr einfach nicht besser, Blut und Kot sind in Ordnung. Hat inzwischen schon 5 kg abgenommen.

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo,

das Sabbern ist entweder ein Anzeichen von Übelkeit,dessen Ursache ein Magenproblem,eine Bauchspeicheldrüsenentzündung,Nierenprobleme etc,können sie mir das Blutbild und den Kotbefund hier als Anhang zu kommen lassen,vielen Dank.Ansosnten wäre ein Problem in der Maulhöhle denkbar wie eine Zahnentzündung,Fistel etc,wurden die Zähne genauer untersucht,geröngt? Wurde ebenfalls eine Ultraschall/Röntgenuntersuchung des Bauchraums durchgeführt? Leider kann man so auch ein tumoröses Geschehe nicht ausschließen.Wann wurde er zuletzt entwurmt?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Danke für Ihre Antwort, die Fragen kann ich Ihnen beantworten. Bei meinem Hund ist das Blut top, die Kotwerte sind soweit auch i.O. Habe Heute aber Post vom Labor bekommen da ist zwei Wert3 ausgewiesen:
Mykologische Untersuchung Kultur positiv
Apathogene Hefen positiv hochgradig
Bin seit nunmehr 4 Wochen mit meiner Hündin beim TA, es ist schon der 2. TA, war am Freitag, hat wieder 1 kg abgenommen, bekam eine Cortisonspritze, war auch eine andere Tierärztin. Sie meinte, daß der Hund mal richtig untersucht werden muss. Die Chefin und die Sprechstundenhilfe meinen, das mein Hund ein phsychisches Problem habe. Sie haben mir eine Tiertherapeutin empfohlen. Ich bin total verzweifelt.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo,

welcher Befund ist positive auf Hefepilze,der Kotbefund? Wenn ja sollte dies auch entsprechend behandelt werden,bitte mit dem behandelnden Kollegen absprechen,wenn er Hefepilze im Verdaungstrakt har müssen diese auch behandelt werden.Ich denke nicht das ihr Hund ein psychisches Problem hat.Wurden die Zähne und Maulhöhle genauer untersucht und geröngt?Können sie mir die Laborergebnisse hier als Anhang zu senden,damit ich mir selbst ein Bild davon machen kann,danke

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Hoffe, daß ich Ihnen die Laborberichte übermitteln konnte. Der Hund wurde weder geröngt noch wurde Ultraschall gemacht. Habe bei jedem Besuch darum gebeten. Haben immer gemeint erst die Auswertung. Es dauert alles viel zu lange. Das Maul wurde kontrolliet, die Zähne seien i.O.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo,

ich habe hier auf JA keinen anhang mit Laborwerten erhalten.Ja es müssen in ejden fall weiterführende Untersuchungen gemacht werden,bitte Überprüfen sie hier nochmals ob die Laborwerte hier eingestellt wurden,danke

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Habe die Laborauswertung auf***@******.*** übermittelt. Mein Computer zeigt mir an, daß sie bei Ihnen angekommen sind. Die Blutwerte sind alle im optimalen Bereich.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo,

leider habe ich nur einen kleinen Kotbefund erhalten,nicht aber die Blutwerte und den positiven Befund auf Helepilze,können sie diese bitte ebenso schicken,vielen Dank

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Habe nur diesen Befund, auf Blatt 1 letzte Spalte ist mykologische Untersuchung Kultur positiv
darunter eingerahmt: Apathogene Hefen positiv hochgradig. Das habe ich vom Labor erhalten als Abschlußbericht. Die Blutwerte seien sehr gut, Aussage Tierärztin. Habe keine Unterlagen über die Blutwerte. Sie frißt nur Mozzarella und Hüttenkäse, ihr Futter nimmt sie nicht. Leckerli der Nachbarin nimmt sie auch an. Kot ist mal fester und dann wieder breiig. Bekommt jetzt Tabletten gegen den Durchfall Dia Tab alfavet.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo,

Mozzarella ist leider nicht geeignet,haben sie es mit gekochten weißen Fleisch oder auch gekochten weißen Fisch mit Hüttenkäse und reis versucht?Wie soll der Pilz behandelt werden,haben sie diesbezüglich schon mit den behandelnden Kollegen gesprochen?Leider kann ich dann auch zu den Blutwerten keine Aussage machen.Leckerli sollten bitte auch vermieden werden,da sich sonst der darm nicht erholt,dafür aber ein Präperat zur Regenerierung der Darmflora wie Bactisel verabreicht werden über minderstens 4-6 Wochen,Diatab wird nur akut über die ersten tage bei durchfall verabreicht.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sie frißt kein Reis, kein Hühnchen, kein Fisch. Hab ihr auch schon Beinscheibe gekocht frißt sie auch nicht. Mozzarella wurde mir vom Arzt empfohlen, damit sie überhaupt was frißt. Die TÄin hat eine Hundephsychologin eingeschalten, von Medikamentengabe hat sie nichts gesagt. Sie ist der festen Meinung, daß es ein phsychisches Problem ist. Habe am Do einen Hausbesuch von der TPh. Ihre Frage zu den Blutwerten kann ich nur so beantworten, daß sie i.O. seien laut TÄin. Was können Sie mir als Futter empfehlen? Habe zwischenzeitlich für Diätfutter usw. eine Menge Geld ausgegeben, sie frißt auch dieses nicht. Beim TÄin frißt sie die Pellets aus der Hand, wenn ich es ihr dann zuhause gebe frißt sie es nicht. Habe das Fleisch auch schon mit Hüttenkäse zu einer Suppe gemixt, hat sie auch nicht angenommen. ?????
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo,

ich würde von der Firma canine i/d empfehlen,gibt es als Trocken-und als Nassfutter,dies wird sehr oft gut angenommen wenn die Tiere sonst sehr schlecht fressen.Ich kann ihnen auch nur raten sie in einer Tierklinik vorzustellen und dort nochmals genauer untersuchen zu lassen,bitte haben sie Verständnis das man onine keine genaue Diagnose stellen kann und diese nicht eine Untersuchung vor Ort ersetzt.

Unterstützend können sie als Appetitanreger Vitamin B geben und homöopathisch Lycopodium D6 und Berberis D6 je 3xtgl 8-10 Globuli,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ich werde sie jetzt auch gegen den Willen meiner TÄin in einer Tklinik vorstellen. das Futter der Fa. canine i/d habe ich in Trocken- und Nassfutter, hat sie nicht gefressen. Tabletten kann man ihr auch nicht verabreichen, spuckt alles wieder raus und nimmt dann nichts mehr. Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Hab jetzt doch schon ein besseres Gefühl und werde es auch gegen den Willen der TÄin durchziehen. Danke nochmals
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo,

ja in jeden Fall,dies ist die richtige Entscheidung im Sinne ihrer Hündin,ich drücke die daumen und würde mich freuen wenn sie mir dann mitteilen,was genau festgestellt wurde.Ich würde nach wie vor an eine Pankreatitis,Leberproblem,etc denken,ebenso an Giardien.Über eine positive Bewertung ihrerseits würde ich mich freuen,vielen Dank dafür vorab und stehe ihnen dann gerne für weitere Fragen zur Verfügung

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Emma wurde am Donnerstag operiert, sie hatte einen Tumor der an MIlz und Darm angewachsen war. Wurde entfernt und wird untersucht. Geht ihr schon besser frißt auch wieder. Es ist nur schade, daß es Tierärzte gibt die eine Krankheit von ein Phsychose nicht unterscheiden können. Emma wäre gestorben, wenn ich den TA nicht gewechselt hätte. Sie hat nur noch 22 kg gewogen hat also fast 8 kg abgenommen und das innerhalb von 5 Wochen. Dieser Tierarzt hat sofort erkannt, daß es dem Hund nicht gut geht und hat einen Ultraschall gemacht, so wie sie es empfohlen haben, wir sind Ihnen sehr dankbar. Beim Abtasten hat sie schon Schmerz verspürt und der Tumor war so groß wie ein Entenei. Dann waren noch Wucherungen von der Gebärmutter OP, wurde nicht sauber gearbeitet. Es geht aufwärts. Ganz lieben Dank Sie haben mir sehr geholfen. Liebe Grüße Rita Bollmann
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo,

zum Glück konnte ihr noch rechtzeitig geholfen werden,an ein psychisches Problem habe ich nicht geglaubt.Ich wünsche ihnen und Emma weiterhin alles Gute und drücke die Daumen.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Emma wurden am 20.6. die Fäden gezogen, sieht alles gut aus nur mit dem Fressen klappt es nicht. Das Spezialfutter fißt sie nicht. Die Globuli und die Vitamintabletten, die Sie mir empfohlen haben, verabreiche ich ihr. Biete ihr Tatar und Brühe mit Reis an, nimmt sie nicht. Seit gestern kotzt sie wieder. Bei der Tumoruntersuchnung wurde ein bösartiger Tumor festgestellt und der TA meinte, daß es ihr letzter Sommer wäre. Eine Fütterungsidee hat er auch nicht und mit Gewalt geht gar nichts. Mir wurde jetzt auch empfohlen einen Tierheilparktiker aufzusuchen. Eine Dame mit ihrer Hündin die auch Krebs hatte, hat gute Erfahrungen gemacht und dem Hund ging es wieder besser. Vielleicht haben sie noch einen Vorschlag wie wir die Übelkeit in den Griff bekommen, nach dem Kotzen nimmt sie kein Futter mehr an. LG Rita Bollmann
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Monaten.

Hallo,

gegen die Übelkeit kann man Cerenia bei einem Kollegen geben,dies wirkt sehr gut gegen Übelkeit,ansonsten MCP-Tropfen 2xtgl 10 Tropfen.Bitte lassen sei einaktuelles Blutbild erstellen und vor allem die Bauchspeichelddrüsenwerte her der spezifische Pankreaslipase etc testen.als Futter würde ich canine i/d low fat empfehlen dies ist sehr gut verträglich und wird auch gut angenommen.Homöopathisch kann man noch Nux vomica D6 3xtgl 8-10 Globuli geben.Eventuell hat sie eine Pankreatitis entwickelt,daher würde ich dies abklären lassen.Ich drücke weiterhin die Daumen

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hallo Frau Morasch, heute verweigert Emma das Futter, egal was ich ihr anbiete. Sie schnuppert und leckt auch, nimmt es aber nicht auf. Gebe ihr die Globuli und Lebertran, hat mir der Heilpraktiker empfohlen. Er meinte ich sollte mal eine Sonographie des Magens machen lassen, er denkt das sie vielleicht eine Magenentzündung hat. Kann es aber auch sein, daß sie sich einfach verabschieden will und deshalb nichts frißt, habe keine Erfahrung damit. LG Rita Bollmann
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Monaten.

Hallo,

stellen sie sie bitte noch huete in der Tierklinik vor,es muss sofort ein aktuelles Blutbild erstellt werden,zudem benötigt sie Infusionen,nein verschieden will sie sich sicher so nicht ,nur liegt wohl leider ein schwerwiegendes organisches oder tumoröses Problem vor,je nach aktuellen befunden kann man dann gegebenenfalls gezielt behandeln oder eine Entscheidung bzgl Erlösen treffen,so schwer dies sicher auch wird,aber zunächst SOLLTE die Ursache abgeklärt werden,manchmal kann man über eine gezielte therapie auch noch helfen,ich drücke die daumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hallo Frau Morasch, war mit Emma in der Tierklinik, die Tierärztin hat Ultraschall und ein Blutbild gemacht, das ich Ihnen im Anhang zusende. Sie meinte nach der Untersuchung, wenn es ihr Tier wäre, würde sie es einschläfern, da sie nicht frißt. Seit Montag frißt Emma wieder, gebe ihr mehrere Portionen Nassfutter am Tag. Hat in den ca, 4 Wochen nach der OP 1 kg abgenommen. Sie ist auch wieder wachsam, gekotzt hat sie seither nicht mehr. Verabreiche ihr die von Ihnen genannten Globuli. Was ist Ihre Meinung, ich habe zu den TÄ in Dresden und Umgebung kein Vertrauen mehr