So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16411
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Kater ist FIV diagnostiziert worden

Kundenfrage

Kater ist FIV diagnostiziert worden
Bei unserem Kater ist leider FIV diagnostiziert worden.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Er ist 1-3 Jagre alt - stammt aus Griechenland - der Elisa Test war beim ersten Mal unklar - der 2. Test nach 16 Tagen war positiv.
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Würden Sie zur Sicherung der Diagnose einen Western Blot Test empfehlen oder sind die heutigen ELISA LaborTestverfahren absolut sicher von der Diagnose?
Was halten Sie von einer Interferon Therapie ? ( Unser Kater hat bis auf eine Blasenentzündung, die auch nichts damit zu tun gehabt haben muss und einer leicht verstopften Nase keine FIV Anzeichen)
Ist der FIV Untertypus, der in südeuropäischen Ländern vorkommt, schwerwiegender oder anders in seinem Verlauf als der Erreger in Nordeuropa?
Würden Sie auch eine Vergesellschaftung mit einem gesunden Tier wagen,da für uns eine zweite FIV erkrankte Katze aus persönlichen Gründen wahrscheinlich nicht in Frage kommt.
Würden Sie überhaupt eher zu einer zweiten Katze tendieren - glauben Sie, dass es sich positiv auf unseren Kater auswirken würde?Wir sind beide berufstätig,mein Mann hat 2 Tage Homeoffice - an den anderen Tagen sind wir im Schnitt 4-6 Stunden aus dem Haus.Wir sind allerdings 6 Wochen im Jahr im Urlaub und ca 5-7 Wochenenden im Jahr unterwegs.Der Kater lebt bei uns in der Wohnung und ab Mai 2017 in einem Haus ohne Freigang.
Wie lange ist die durchschnittliche Lebenserwartung bei FIV - nur bezogen auf Tiere, die prophylaktisch in jungen Jahren positiv getestet worden sind - nicht von Katzen, bei denen es durch immer wiederkehrende Erkrankungen diagnostiziert worden ist?
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 10 Monaten.

Hallo,

ein positver FIV _Test sagt nichts darüber aus ob ihr Kater je dran erkrankt bzw diese ausbricht es sind ca 30-40% der katzen FIV positiv,und sicher gibt es noch eine viel größere Anzahl an positiven FIV-Katzen welche nie getestet werden und auch nie daran erkrankt sind.Nein eine Inteferon Therapie bei einem gesunden Tier,was der kater ja ist erachte ich weder für sinnvoll noch für notwendig,generell ist diese auch umstritten und sehr oft auch bei Durchführung nicht wirklich erfolgreich egal ob bei Immunsuppressiven Erkrankungen oder bei Leukose ,FIV etc,dafür aber recht teuer.Daher würde ich nicht dazu raten.Ja sie können eine 2.Katze dazunehmen,wie gesagt oft leben FIV positive Katzen mit negativen Katzen ohne Probleme zusammen.Ein Western plot-test ist meist noch sicherer als der ELiSA-Test.Nein die Erkrankungen unterscheidet sich nicht von den in Europa auftretenden Subtyp ,wenn sie ausbricht.Wie lange die Lebenserwartung ist läßt sich wie gesagt nicht sagen,ich kenne aber FIV-positive katzen die 15Jahre und älter geworden sind.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin