So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 15551
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Kater hat leider Krebs

Kundenfrage

Kater hat leider Krebs
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

können sie mir bitte mehr Informationen geben,welche Tumorart liegt bei hirem Kater vor und wo befindet sich der Tumor?Wie wurde er diagnostiziert?,welche Therapiemaßnahmen wurden bisher ergriffen? Wie alt ist ihr kater und wie geht es ihm derzeit,unter welchen Symptomen leidet er? Viele Dank für die weiteren Informationen ,ich antworte ihnen dann gerne dazu.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo, mein Kater (ca 13-Jährig, genaues Alter unbekannt da er mir zugelaufen ist) hat leider Krebs, ein Malignes Lymphom. Festgestellt wurde es am Auge bzw der Haut um das Auge. Es ist noch unbekannt ob er schon ableger hat, oder ob das der Herd ist. Morgen gehe ich zum Onkologen. Er ist zusätzlich auch bei einer Homöopathin in Behandlung, ich möchte alles was ich kann versuchen. Ich habe jetzt auf vielen Internetseiten gelesen, dass normales Natron anscheinend als "Wunderheilmittel" gegen Krebs gilt... Keine Ahnung ob was daran ist, aber ich versuche jetzt rauszufinden: 1. ist Natron für Katzen unschädlich, und wenn ja: 2. in welcher Dosierung müsste ich es ihm verabreichen? Er hat unterdessen ca. 4 Kg Körpergewicht... Weil dann könnte ich es ja versuchen, wenn es für ihn unschädlich ist... Und gibt es sonst noch irgendwelche empfehlenswerten alternativen Methoden?
Es geht ihm eigentlich soweit gut, bis vor drei Tagen zumindest, jetzt leidet er an einer Erkältung, die aber vermutlich nichts mit dem Tumor zu tun hat.
Er wurde auch geröngt und da wurden keine Metastasen festgestellt in Lunge etc.
Die Onkologin sprach am Telefon von Chemotherapie als wahrscheinlichster Therapie...
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
tut mir leid, ich wusste nicht dass mein Satz an die Assistentin gerade als "Frage" an sie weitergeleitet wird, sonst hätte ich natürlich schon da mehr Informationen geschrieben ;-)
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

Kaisernatron ist nicht giftig für Katzen,allerdings wird es eher bei Verdauungsstörungen angewendet,hier dosiert man es mit mehreren kleinen Prisen über das Futter,dies dann gut damit vermischen einmal tgl,versuchen können sie es,die Wirkung ist aber sicher eher fraglich. Ansonsten gäbe es eine Misteltherapie,wird von Tierheilpraktikern durchgeführt.Unterstützend kann man noch Tarantula D6 Globuli 3xtgl 3-5 Stück geben,dies ist das hömopathische"Krebsmittel",erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.Ja eine Chemotherapie kann man in Erwägung ziehen,allerdings sind diese sehr teuer und die Wirkung gerade bei einem malignen Lymphom eher fraglich,zudem oft mit erheblichen Nebenwirkungen für das Tier verbunden.Auch das Immunsystem kann man stärken ,Echinacea D6 gerade jetzt auch für die Erkältung 3xtgl 3-5 Globuli,frner einen Immuninducer wie Zylexis beim Kollegen 2xim Abstand von 48 std spritzen lassen und dann 1x wöchentlich noch über 2-4 Wochen wiederholen,dies regt das Immunsystem an,was sich auch bei tumorösen geschehen positiv auswirken kann,ist natürlich auch kein Wunderheilmittel.Auch gibt es sogenannte Heilpilze, deren Wirkung aber ebenfalls auch sehr fragwürdig ist,gerade bei einem tumorösen Geschehen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Beste Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo, vielen Dank! Ich bin auch eher skeptisch was die Wirkung von Natron angeht, habe aber vieles auf dem Internet darüber gelesen, dass es angeblich gegen alle Arten von Krebs wirksam sein soll weil es den Säuregehalt im Körper reduziert und Krebs anscheinend durch Säure begünstigt wird. Wie gesagt, ich bin auch skeptisch und glaube nicht unbedingt an Wunder, aber wenn es für den Kater unbedenklich ist, wieso nicht probieren? - wenn man genug verzweifelt ist, probiert man alles gerne aus. Hier ist zB eine der unzähligen Seiten mit der Information: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/backpulver-gegen-krebs.html
Die Frage ist nur nach der richtigen Dosierung, auf einer Homepage habe ich gelesen dass Natron bei Überdosierung den Blutdruck erhöht? Das wäre wiederum nicht so gut, da Shintaro (mein Kater) sowieso schon erhöhten Blutdruck hat und jeden Tag Medikamente dagegen bekommt. Auf einer Seite las ich spezifisch für Katzen 5-10 mg pro Kilogramm Körpergewicht alle 12 Stunden (das war allerdings für die Nieren, mit denen er auch Probleme hatte, die sich aber auf wunderbare Weise erholt haben). Ist das nicht sehr wenig? Was meinen Sie wegen der täglichen Menge Natron?
Ansonsten:
- Misteltherapie bekommt er schon.
- Homöopathie: zunächst hat die Tierhomöopathin Phosphor ausgewählt, was ihm früher enorm gut geholfen hat gegen epillepsie (die nun auch verschwunden ist). Dann hat mir aber eine andere Homöopathin geraten, eher mercurius zu geben, und die Tierhomöopathin war einverstanden. Sie hat allerdings eh gemeint, ich soll mit der Gabe mal noch warten bis ich beim Onkologen war und mehr weiss. Sie empfehlen also eher Tarantula?
- Immunsystem stärken, daran habe ich auch gedacht, jemand hat auch Coenzym Q10 empfohlen, wohl noch so eine "Wunderheilung" einer Katze, die sogar schon überall Ableger hatte: http://www.vandoni.ch/persoenliches/die-wundersame-heilung-einer-krebskranken-katze/#p=502;
Danke ***** ***** Hinweis bezüglich Zylexis, werde den Tierarzt darüber fragen.
Punkto Chemotherapie werde ich mich einfach bei dem Onkologiezentrum beraten lassen, die scheinen da sehr kompetent zu sein, falls es Heilungschancen gibt sollte ich mir das schon überlegen...
Danke ***** ***** Grüsse,
********
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
das ist der Laborbericht der Biopsie/Histologie.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

also Natron würde ich wirklich nur in einer sehr geringen Menge wie oben beschrieben dazugeben,wie gesagt höhere <dosen wirken dann eher schädlich als nützlich.Ja Coenzyme kann man auch geben ,zusammen mit Ubichinon und Parabenzochinin,soll zusammen garde bei tumorösen Geschehen,Lymphomen etc gut wirken,diessollte man 2xwöchentlich als subkutane Injektion geben,ferner dazu oral Lymphomyosot,welches es als Tropfen,alles von der Firma Heel gibt,das Lymphomyosot wird bei Lymphomen gegeben,gibt man tgl ein paar Tropfen.Ja über das Natron habe ich auch schon viel gehört und gelesen bleibe aber eher skeptisch bzgl der Wirkung bei tumorösen Geschehen.Ja lassen sie isch bei dem Onkologiezentrum beraten,hierzu müsste aber abgeklärt werden ob es ein B-oder T-Zellen gesteuerter Tumor ist um dann eine gezielte Chemo auswählen zu können,bedenken sie aber auch immer die Nebenwirkungen.Ich wünsche alles Gute und drücke die Daumen ,über eine positive Bewertung würde ich mich freuen,vielen Dank dafür vorab.Für weitere fragen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    4102
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1150
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4094
    praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von Biron

    Biron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierexpertin/2014-8-31_221147_Tehnja1.64x64.jpg Avatar von Kleintierärztin

    Kleintierärztin

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3376
    Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    753
    praktizierende Tierärztin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin