So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2595
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Britisch Kurzhaar hat Probleme mit Verdauung

Kundenfrage

Hallo ich habe einen Kater, es ist ein Britisch Kurzhaar, er ist 2,5 Jahre alt laut meiner Tierärtin ist er 1.5 bis 2kg zu schwer. Seit 2 Wochen hat er Probleme mit der Verdauung und hatte Verstopfung. Er bekam zwei Mal einen Einlauf zum entleeren, danach war es 2 Tage in Ordnung und nun das gleiche wieder. Dazu muss ich sagen das er nur Trockenfutter einer bestimmten Marke frisst, sonst nichts, kein Fleisch oder sonst irgend etwas. Trinken tut er eigentlich ganz gut. Im Moment ist mein Verdacht, das er sich wieder nicht entlehren kann.
Blut wurde ihm auch genommen und meine Ärztin sagte das alle Werte super sind....Können Sie mir helfen, was kann ich ihm verabreichen das er wieder auf sein Klo kann...er bekommt gerade nicht sehr vie´l zu fressen, um Hilfe wäre ich dankbar.....ach ja meine Tierärztin hat mir Laxiersalz gegeben, da bekommt er seit zwei Tagen morgens und abends 1 Tablette.....bis jetzt merke ich da nichts.
Herzlichen Dank für Ihr bemühen
****************
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 11 Monaten.

Guten Tag,

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie ihm helfen können.

Zuerst einmal sollte er wirklich viel trinken. Mischen Sie etwas Milch oder Sahne unter das Wasser.

Viele Katzen lieben auch Thunfischsaft, wenn Sie ihn verdünnen.

Auch Trinkbrunnen animieren Katzen zum Trinken.

Sie können auch etwas Wasser, Milch oder Sahne unter das Trockenfutter mischen.

Ebenso ein paar Tropfen eines guten Öls (1 Teelöffel) oder auch etwas Paraffinöl (1 ml pro kg Katze, 2-3 x tgl)wirken abführend.

Sie können ihm auch Laktulose aus der Apotheke geben, Dosierung 0,5 - 2 mg pro kg Katze

Dann sollten Sie langsam seine Bewegung steigern. Spielen Sie vermehrt mit ihm. Nehmen Sie dazu eine nReitangel oder einen Laserpointer.

Auch Futtersuchspiele bringen eine Katze oft in Bewegung.

Sollten weiterhin Probleme bestehen, wären weitergehende Untersuchungen sinnvoll. Dazu zählt vor allem eine Röntgenaufnahme, um Veränderungen im Darmbereich feststellen zu können.

Aber auch Wirbelsäulenprobleme, z. B: ein leichter Bandscheibenvorfall kann da eine Rolle spielen. Da das Kot absetzen dann weh tut, halten die Katzen zu lange ein, dann wird der Kot zu hart.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive BewertungIhrerseits, würde ich mich sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin