So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 6756
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Kater sappert Wasser aus dem Mund

Kundenfrage

Unser Kater sappert seit heute abend Wasser aus dem Mund. Alle 5 - 10 Sekunden ein tropfen.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Kater, 2 Jahre alt, eigentlich kern gesund, hatte noch nie solche Probleme.
Er ist tagsüber draußen und in der Nacht im Haus. Heute Abend kam er ganz gewöhnlich nach Hause und hat sich seine Futterration abgeholt.
Danach kam er zu uns um mit uns zu schmußen. Dabei ist es uns dann aufgefallen, dass er Flüssigkeit verliert.
Seine Nase ist warm aber ansonsten ist der Kater nicht warm.
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 10 Monaten.

Hallo,

das Sabbern kann ein Zeichen einer Verletzung oder Verätzung im Maul/ Rachenbereich sein, aber auch eines Zahnproblems. Bitte untersuchen Sie sein Maul soweit wie möglich. Wenn Sie irgendwelche Auffälligkeiten wie Verletzungen,Rötungen oder Blutungen oder eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit feststellen, bitte unbedingt heute noch zum Tierarzt fahren, auch wenn er weiter sabbert- dann könnte auch ein Fremdkörper wie z.B. eine Getreide/Grasgranne, im Zahnfleisch oder Hals die Ursache sein.

Auch Kontakt mit gespritzen Pflanzen oder anderen Chemikalie in Gärten oder Feldern könnte die Ursache sein und müsste dann umgehend behandelt werden.

Bester Gruß

Hallo,

ich vermute eine Entzündung der Magenschleimhaut, dieses kann verschieden Ursachen haben:

-evtl hat sie etwas unverträgliches aufgenommen, oder sie hat einen Infekt.

- Auch eine Erkrankung der Leber/Niere oder Pankreas kann für die Appetitlosigkeit verantwortlich sein- eine Blutuntersuchung würde schnell Klarheit bringen und dann kann gezielt behandelt werden.

Ich würde daher unbedingt raten, zum Tierarzt zu fahren oder einen mobilen TA kommen zu lassen.

Vorab würde ich ihr nur püriertes Huhn mit etwas Magerjoghurt oder Hüttenkäse anbieten- sowie eine leicht gesalzenen Hühnerbrühe - diese Schonkost wird meist genommen, da sie den Magen nicht belastet. Auch Babynahrung aus dem Glas auf Fleischbasis ohne Knoblauch und Zwiebeln mögen viele Katzen.

Damit sie mit genügend Nährstoffen versorgt ist, würde ich raten ihr RECONVALIS Tonicum für Katzen zu besorgen (Internet, Tierarzt) - dies ist eine fleischig schmeckende Flüsigkeit , die auch viele Vitamine enthält und meist wieder mehr Appetit macht.

Auch sog. "Päppelpasten" wie z.B.Calopet oder Nutrical können Sie ihr gut geben, damit sie ausreichen versorgt ist. (Internet, TA)

Zusätzlich Nux vomica Globuli D6 4mal täglich 5 Stück rein pflanzlich für den Magen und wenn sie frisst oder trinkt, etwas Heilerde für die Schleimhaut täglich dazu.

Alles GUte!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 10 Monaten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin