So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16170
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Antipsychotika gefährlich für Hund und Katze ?

Kundenfrage

Ich nehme ein Antipsychotika (Quetiapin Genericon 25 mg) gegen Panikattacken und Angstzustände. Jetzt habe ich die Panik, dass mir eine dieser 25 mg Tabletten auf den Boden gefallen sein könnte. Ich habe zwei Katzen (3,9 kg und 5,7 kg) und einen Hund (8,7 kg). Wie lebensbedrohlich ist es, falls sie eine der Tabletten fressen sollten? Ich habe gesaugt und alles abgesucht. Keine gefunden. Bitte um Rat.
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 10 Monaten.

Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Es ist sehr unwahrscheinlich das Katzen solche Tabletten fressen würden. Wenn dann nur der Hund. Auch hier wäre aber die Dosis nicht lebensbedrohlich. Achten Sie auf den Hund geben laufwarmen Tee zu trinken und gehen Sie zum TA falls er sich sonderbar verhalten sollte.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" weiterhin zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin