So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2662
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Hallo:) Unser Kater ein Jahr alt bekommt gerade Antibiotika

Kundenfrage

Hallo:) Unser Kater ein Jahr alt bekommt gerade Antibiotika und Homöopathische Medikamente, weil er fieber hatte, 41,5. Jetzt ist es ein klein wenig fitter, aber er ist nicht trinkt nur sehr wenig gelee vom Nassfutter und jetzt läuft durchsichtiger schleim, farblos aus dem Mund und er hat davor gewürgt, er hat auch keine Stimme. Nun ist das Problem, dass ich die Antibiotika, Amoxicillin ihm nicht geben kann.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Er hat auch Würmer aber wir haben ihm noch keine Entwurmungskur gegeben da dass zu Anstrengend für sein Immunsystem wäre
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Morgen,

Es kann sein, dass Ihr Kater eine Hals- oder Mandelentzündung hat. Dann mag er nicht fressen, weil er Halsschmerzen hat. Auch haben Katzen dann oft einen Würgereiz. Der Schleim ist meist Speichel, mit Schleim aus dem entzündeten Hals.

Zusätzlich zu einem Antibiotikum wäre es gut, wenn er einen Entzündungshemmer und ein Schmerzmittel bekommt, z. B: Meloxicam (Metacam).

Auch ist es wichtig, dass er das Antibiotikum wieter bekommt.

Wenn er nicht frißt, wäre es gut, ihn heute von einem Notdienst spritzen zu lassen. Manchmal ist auch eine Infusion sinnvoll.

Zuhause können Sie versuchen, ihm etwas Flüssigkeit, ggf auch etwas Tee (Kamillen- oder Fencheltee, mit ganz wenign Honig gesüsst. Bieten Sie ihm als Futter abgekochtes Huhn, Pute oder auch Hüttenkäse mit etwas Reis an. Wärmen Sie das Futter an, dann riecht es besser und wird oft lieber genommen.

Besorgen Sie sich Echinacea D2 aus der Apotheke und geben ihm 3 x 5 Globuli tgl., um seine Abwehrkräfte zu stärken. Auch Lachesis D8, ebenfalls 3 x 5 Globuli tgl. kann jetzt helfen.

Das Antibiotikum sollte er möglichst nicht auf nüchternen Magen bekommen. Wenn er nicht frißt, wäre es besser, es spritzen zu lassen.

Freundliche Grüße

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits, würde ich mich sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.