So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2609
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Mein Hund ist Herz krank hat aber Bandscheibevorfall und

Kundenfrage

Mein Hund ist Herz krank hat aber Bandscheibevorfall und muss in die Röhre das ist meine große Angst anschließend muss er operiert werden ich hoffe das alles gut geht sagen sie mir bitte was man da noch machen kann

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag,

um das genaue Ausmass des Bandscheibenvorfalles zu kennen, ist eine CT/MRT-Untersuchung wirklich wichtig. Nur dann kann man sehen, wie schwer die Veränderung ist und vor allem auch an welcher Stelle der Vorfall genau liegt.

In manchen Fällen muss danach auch operiert werden, damit der Hund wieder schmerzfrei leben kann und es nicht zu dauerhaften Schädigungen der Nerven kommt.

Natürlich ist es bei einem herzkranken Hund mit einem Risiko verbunden, aber manchmal geht es nicht anders.

Man kann versuchen, wie von Ihnen ja schon beschrieben, mit Cortison und Schmerzmitteln den Zustand zu verbessern. Leider funktioniert das nicht immer.

Auch kann man ergänzend zur Cortison-Therapie mit Mitteln wie Zeel, Traumeel, Discus comp. das Krankheitswbild positiv zu beeinflussen. Das reicht in schweren Fällen aber meist auch nicht aus.

Man kann aber gerade mit diesen homöopathischen Mitteln nach der Operation die Genesung des Hundes gut unterstützen.

Deshalb würde ich raten, lassen Sie zuerst einmal die Untersuchungen machen und sprechen dann mit dem behandelnden Arzt, ob eine Operation sinnvoll ist. Falls dieser dazu rät, sollten Sie es auch machen lassen, um keine bleibenden Schäden zu provozieren.

Ich drücke die Daumen und wünsche alles Gute!

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive BewertungIhrerseits, würde ich mich sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehrgeehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell undeinfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich michsehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht,weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigenFrageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin