So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2597
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Ich habe eine taube Katze ca. 1/5 Jahre alt und habe ihr nun

Kundenfrage

ich habe eine taube Katze ca. 1/5 Jahre alt und habe ihr nun einen Kumpel (ungefähr selbes Alter, Charakter auch ähnlich) aus dem Tierheim geholt. Der "neue" ist seit Mittwoch Abend hier. Ich habe die Eingewöhnung wie empfohlen mit seperaten Zimmern und Gittertür angebahnt. Alles entwickelte sich recht normal, es gab knurren und fauchen etc. Heute Morgen haben sie auf beiden Seiten des Gitters gefressen. Dann hat die Anni (taube-Altkatze) sich vor irgendetwas furchtbar erschrocken und von diesem Moment an, scheinen alle kleinen Erfolge dahin und sie faucht schon 5m entfernt vom Gitter und meidet das Gitter. Nun habe ich leider vom Tierheim nur 10 Tage Probezeit bekommen und die sind am Freitag um. Wann kann ich die Zusammenführung als gescheitert betrachten? Was kann ich tun? Bitte schreiben sie jetzt nicht Geduld, Geduld.... das weiß ich und habe ich auch, aber in Anbetracht der kurzen Zeit muss ich irgendwann eine Entscheidung treffen und das möchte ich gern zum Besten beider Katzen tun. Ich habe Bachblüten gegen Aggression eingesetzt. Soll ich es mit Rescue Tropfen probieren oder ist das dass selbe? Die Bachblüten gegen Aggressionen sind von einer Tierheilpraktikerin. Vielen Dank!
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Abend,

ich verstehe Ihr Problem und denke auch, dass es hier leider keine optimale Antwort gibt.

Vermutlich hat sich Ihre Katze erschreckt und schiebt dies nun auf die andere Katze.

Es ist schwer vorherzusagen, ob die Anni dies "vergessen" kann oder ob sie damit immer ein Problem haben wird. Gerade, da sie ja gehandicapt ist, kann es sich als sehr schwierig erwiesen. Hatte sie vorher schon einmal mit einer anderen Katze zusammen gelebt oder war sie immer Einzelkatze?

Viel hängt vom Charakter der Altkatze Anni ab. Wenn sie grundsätzlich andere Katzen mag, kann es zwar vielleicht schwierig werden, aber meist funktioniert es auf die Dauer. Sollte sie eher eine Einzelgängerin sein, kann es schwierig werden.

Sie können versuchen, Bachblüten Rescue Tropfen (ist in diesem Falle besser als Aggression), 4 x 5 Tropfen tgl. beiden Katzen zu geben.

Dazu Feliway-Stecker, die ein Katzen Wohlfühl-Pheromon verströmen, erhältlich im Internet und über den Tierarzt.

Auch Felifriend wäre gut. Damit können Sie beide Katzen einreiben.

Gut ist es auch, wenn Sie die Decken der beiden Katzen tgl. in den Raum der jeweils anderen Katze geben, damit diese sich an den Geruch gewöhnen.

Auch kann es helfen, beide Katzen mit der gleichen Bürste zu streicheln.

Ein paar Tropfen Baldrian an das Trenngitter und etwas veteilte Katzenminze gefällt den meisten Katzen.

Sprechen Sie mit dem Tierheim. Erzählen Sie, was passiert ist, aber das Sie es gerne noch weiter versuchen wollen. Meistens kann man die "Probezreit" verlängern, wenn gute Gründe vorliegen.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive BewertungIhrerseits, würde ich mich sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 12 Monaten.

Sehrgeehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell undeinfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich michsehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht,weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigenFrageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin