So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16175
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hund hat äußere Kralle eingerissen

Kundenfrage

Unser 16-jähriger Hund (Mischling, mittelgroß, u.a. Schäferhund, Labrador, vielleicht Dackel, vielleicht Entlebuchtler, haben wir 12-jährig aus dem Tierheim übernommen) hat schon immer lange Krallen, wurden gelegentlich beim Tierarzt geschnitten, seit ca. einem guten Jahr nicht mehr, da sie wirklich akzeptabel sind oder er das nie gut fand (Tierarzt auch nicht, sind schwarz, kann keine Gefäße sehen, war immer sehr vorsichtig). Einmal hat er sich eine Kralle vollständig ausgerissen, wochenlang Verbände, die er immer wieder abmachte.
Nun habe ich gestern gesehen, dass er sich an der linken Vorderpfote die äußere Kralle eingerissen hat, und zwar ziemlich nach dem Ursprung und dann von laterocranial nach mediokaudal. Ich habe versucht, die scharfe Ecke abzufeilen, nur mit mäßigem Erfolg, ist aber auch nicht ganz möglich, sonst mache ich wohl zuviel kaputt.
Was tun ? Abwarten ? Gibt es so etwas wie Kleber dafür ? (in der Humanmedizin haben wir Fibrinkleber - zumindest für andere Angelegenheiten)
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 11 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 11 Monaten.

Hallo,

Fibrinkleber wird auch in der Tiermedizin angewendet,allerdings nicht bei eingerissenen Krallen.Wenn die Kralle sich gelockert hätte könnte man diese entfernen .Sitzt sie aber noch fest im Krallenbett kann man entweder die Kralle deutlich kürzen auch mit der gefahr das man etwas in die durchblutete Region gelangt um damit aber dann ein weitere Einreissen zu verhindern.Ich denke nicht das man hierbei einen Fibrinkleber wirkungsvoll einsetzen kann.

Beste Grüße

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin