So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1202
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Katze sehr Nierenkrank

Kundenfrage

Guten Abend, wir haben ein Problem mit unserer Katze und der Tierärztin. Tierärztin verhindert Besuch bei zweitem Tierarzt

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, könnten sie dies bitte genauer erkläen,da kein Kollege befugt ist einen Tierhalterund besitzer zu verbieten einen anderen kollegen aufzusuchen,zudem sie ihre Katze ja jederzeit bei einem anderen kollegen vorstellen können.Bitte daher um weitere Informationen,ich antworte dann gerne dazu. Beste Grüße Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo und guten Abend,

unsere Katze ist nach Aussage der TÄ sehr Nierenkrank. Dies stellte die TÄ bei einem Hausbesuch fest, indem sie an der Katze roch und sie abgehört / getastet hat. Sie gab ihr eine Spritze mit einem Antibiotikum, sowie noch 3 Spritzen mit einer angeblichen Aufbaulösung, da Kenny nicht mehr richtig gefressen hat. Kenny ist ein absoluter Freigänger und sollte ab sofort nur noch in der Wohnung verbleiben um ihr die Tabletten zu verabreichen, welche die TÄ uns gab. Desweiteren sollten wir gewährleisten das Kenny den ganzen Tag über betreut wird. Wir arbeiten beide bis zu 12 Stunden täglich, auch an den WE. Die sagten wir der Tierärztin. Daraufhin machte sie uns den Vorschlag ein neues Zuhause für Kenny zu suchen, was dann auch einen Tag später (letzten Freitag) der Fall war. Sie holte Kenny ab. Vorgestern ( Montag) rief sie meinen Mann an und sagte das es mit Kenny nicht funtioniert da wo sie untergebracht wurde. Sie würde uns Kenny heute gegen 17 Uhr zurückbringen. Ich rief die TÄ selber an und teilte ihr mit das ich einen anderen TA aufsuchen möchte um eine Zweitmeinung einzuholen, da ich erfahren hatte das ihr schon mehrere Behandlungsfehler unterlaufen waren. Heute kam die TÄ ohne Kenny zu uns, legte uns eine Rechnung über Infussionen, Tabletten und eine Therapie vor was wir weder nachvollziehen können noch urden wir darüber informiert. Sie setzte uns davon in Kenntniss das Kenny noch bis übermorgen dort bleiben kann wo sie gerade ist, und dann zu einer Frau kommt die sich um sie kümmert. 50 € soll mein Mann ihr am Freitag geben für die Dame die Kenny angeblich nimmt, und dann für ein halbes Jahr pro Tag 10 € zzgl. hin und wieder Futter und Katzenstreu. Wir wissen weder wo Kenny ist noch wo sie hinkommt, da sich die TÄ weigert uns den genauen Aufenthaltsort zu sagen

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, in Ordnung.dies ist rechtlich alles nicht möglich und erlaubt,schalten sie bitte umgehend einen anwalt einund wenden sie isch hier an einem juristen welcher in der Medzinbranche tätig ist.Hier kann ihnen kein tierarzt helfen sndern nur ein Jurist.Ich drücke für sie und im sinne ihrer Katze die daumen. Beste Grüße und alles Gute p.s. sie müßen mich nichtbezhlten dafür stelle ich dies weiterhin als Infoanfrage,aber bitte umgehend einen anwalt einschalten. Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Vielen lieben Dank für den Rat und Ihr Entgegenkommen

Mit freundlichen Grüßen

*********

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, bitte sehr gerne,zahlen sie der kollegen zunächst nichts und besprechen sie alles weitere mit einen anwalt.Ich drücke die daumen. beste Grüße Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin