So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2662
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Setter hat starke Probleme mit den gelenken

Kundenfrage

mein Setter, gerade 15 Jahre alt geworden, hat stark zugenommene Probleme mit den gelenken in den Hinterbeinen: er humpelt viel stärker (früher nur leicht und gelegentlich) und ist bei Stehen hinten eingeknickt. Er bekommt schon seit ca.2 Jahren Medikamente bzw. Ergänzungsmittel zur Gelenksschonung z.B. Canicox und VMP und Berlosin als Schmerzmittel. Seit ca. 2 Wochen haben sich die Probleme sehr verstärkt und er kann nur ca 100-200 m spazieren gehen (früher sehr lauffreudig, bis zum 12.Lebensjahr mit Fahrrad). Die Tierärztin hält einen Kreuzbadriss wegen seines Alters für unwahrscheinlich, OP käme ja wegen Alter auch nicht in Frage.In seinem Schlafsessel, den er jahrelang benutzt hat, kann er nicht mehr liegen (kurzer Versuch, sobald er sich hingelegt hat,bekommt er wohl Schmerzen und steigt wieder runter) auf dem Fußboden akzeptiert er eine neue Lagerstatt auch nicht, das einzige womit er zurecht kommt ist die Rückbank vom Auto, dort verbringt er den ganzen Tag und die Nacht, nur zu

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag, Mit 15 Jahren ist Ihr Hund für einen Setter schon sehr alt und hat leider dadurch auch Probleme mit den Gelenken und Knochen.In welcher Dosierung geben Sie das Berlosin? Maximaldosis wäre 40 mg pro kg Körpergewicht alle 8 Stunden.Oft sind es aber nicht nur Schmerzen, die die Schwäche in der Hinterhand verursachen.Auch schwindende Muskulatur schwächt ihn zusätzlich.Canicox und VMP sind sehr gut zusätzlich.Ebenfalls können Sie ergänzend zum Berlosin Zeel-Tabl. 3 x 2 Tabl. tgl. geben. Sie erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.Dazu können Sie versuchen, ob zusätzliche Physiotherapie die Muskulatur wieder etwas stärken kann. Besonders ein Unterwasserlaufband kann da helfen.Adressen können sie oft über die örtlichen Tierarzte oder auch die Tierkliniken erhalten. Leider ist es aber so, dass die Probleme mit der Zeit immer stärker werden. Man kann es leider nicht verzögern, nicht verhindern. Freundliche GrüßeB. HillenbrandTierärztin Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.Über eine positive Bewertung Ihrerseits, würde ich mich sehr freuen.Bitte beachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehrgeehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell undeinfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich michsehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht,weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigenFrageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.B. HillenbrandTierärztin