So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2643
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Katze hat ein bösartiges Sarkom

Kundenfrage

Unsere 13 jährige Katze hat ein bösartiges Sarkom, das nach der Entfernung im Nov wieder schnell Nachwuchs und jetzt vor einer Woche aufgeplatzt ist. Nach Vorstellung beim TA wurde beschlossen sie nicht einzuschläfern, da sie noch relativ fit ist. Nun hat sie sich die betroffene Stelle geradezu rausgebissen. Außerdem hat der Krebs wohl schon gestreut- was ist zu tun ? Abwarten und es so lassen scheint keine Lösung ..

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Morgen, leider hört sich das garnicht gut an.Dass sich die Katze die Stelle auftgebissen hat, zeigt, dass der Tumor zumindest stört, wahrscheinlich aber auch schmerzt.Mit einer offenen Wunde herumzulaufen ist sicherlich auch keine Lösung.Ich denke, es ist an de Zeit, die Katze zu erlösen.Auch wenn die Katze sich noch nichts anmerken läßt, wird es ihr mit einer offenen Wunde sehr schlecht gehen.In der Natur hat die Katze gelernt, dass man Schmerzen und Probleme nicht zeigen darf, damit man nicht als Opfer für das nächste Raubtier dient. Deshalb zeigen Katzen erst sehr spät, dass sie sich schlecht fühlen und Schmerzen haben.Aber mit offenen Wunden muss sie Schmerzen haben.Deshalb sollten Sie überlegen, die Katze gehen zu lassen, damit sie nicht länger leiden muss.Ich wünsche Ihnen viel Kraft, die richtige Entscheidung für 'Ihre Katze zu treffen. FreundlicheGrüßeB.HillenbrandTierärztin Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" für weitere Fragen zur Verfügung.Über eine positive BewertungIhrerseits, würde ich mich sehr freuen.Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.