So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1375
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Kater Tumor an der Leber

Kundenfrage

Nach Appetitlosigkeit wurde bei Besuch beim Tierarzt ein Tumor an der Leber diagnostiziert.
Der Kater ist ca. 18 Jahre alt. Der Tierarzt sagt es helfe nur noch eine Chemobehandlung, wobei er bei dem Alter des Tieres eine solche Behandlung in fraglich stellt.
Wie sehen Sie das?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Biron hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,
so traurig das ist, ist eine sinnvolle Therapie hier leider nicht möglich. Ihr Kater hat ein langes und sicher schönes Leben bei Ihnen gehabt. Die Qualen einer Chemotherapie sollte man dem alten Tier genauso wenig antun wie die Schmerzen und das Unwohlbefinden, das die Krebserkrankung im weiteren Verlauf mit sich bringen wird.
Ersparen Sie dem Tier weiteres Leiden und besprechen mit Ihrem Tierarzt, wann ein guter Zeitpunkt wäre, den Kater zu erlösen. Bis dahin machen Sie ihm eine schöne Zeit, unterstützt mit Schmerzmitteln und allem, was er gerne futtert. Wenn er jedoch auch das Futter nicht mehr möchte, dann hat er keine Freude mehr am Leben und sie sollten ihn gehen lassen.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und wünsche Ihnen einen guten Abschied. Über eine positive Bewertung der Antwort würde ich mich freuen und danke ***** ***** dafür.
Experte:  Biron hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,
ich schreibe nochmals, da ich nicht sicher bin, ob Sie meine Antwort erhalten haben.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und würde mich über eine positive Bewertung der Antwort freuen. Vielen Dank ***** ***** dafür!
Experte:  Biron hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr
schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben
können, würde ich mich sehr freuen.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,
K. Biron

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin