So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 6745
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Kater sehr nervös und ängstlich

Kundenfrage

Guten Morgen, ich mache mir große Sorgen um unseren fast zweijährigen Kater. Seit 4 Wochen bauen wir unsere Wohnung komplett um, natürlich Stück für Stück. Leider musste völlig unerwartet unsere 3 1/2 jährige Katze kurz vor Weihnachten eingeschläfert werden. Eine Art Leukämie. Der Kater hat sie vermisst war sehr lustlos, aber nach einer Woche ging es wieder. Auch hat er bisher alle Umbauarbeiten gut toleriert. Er hat das neue Kinderzimmer gleich in Beschlag genommen, sich einen Lieblingsplatz gesucht ... Vor drei Tagen war ich mit ihm beim Tierarzt da er etwas aus dem Maul roch und sich ständig putzt. War aber alles in Ordnung. In dieser Nacht lag er wie immer an mich gekuschelt zum schlafen, doch plötzlich hörte ich ihn wie einen Blitz aus der Küche rennen (dort steht das Futter). Als ich nach ihm sah hatte er sich hinter der Couch verkrochen. Dort kam er dann am nächsten Morgen erst durch gutes Zureden heraus. Im Laufe des Vormittags wurde er wieder ganz normal. Dann in der nächsten Nacht das gleiche Spiel, nur das er sich den ganzen Tag in sicherer Nähe der Couch aufhielt. Ich habe ihn dann gestern Abend mit in das Zimmer unserer Tochter genommen - es war Angst pur. Er kriecht wie eine Flunder über den Boden und versucht sich zu verstecken, wo er sonst noch nie lag. Guckt sich permanent panisch um, vor allem an die Zimmerdecken und liegt seit gestern Abend permanent hinter dem Mülleimer in der Küche. Er hat auch kaum Ruhe beim Essen und sieht ständig in alle Richtungen. Vorhin habe ich ihn mir mal auf die Couch geholt, als ich ihn in der Küche füttern gehört habe. Doch sofort als ich ihn aufhörte auf der Couch zu streicheln rannte er wie eine Flunder zurück in die Küche hinter den Mülleimer. Nicht mal hinter die Couch ist er gegangen. So kenne ich ihn überhaupt nicht und diese riesigen, ängstlichen Augen ... und ich habe Angst ihn zu verlieren. Es war schon so unbeschreiblich schlimm unsere Katze gehen zu lassen. Ich weiß nicht was ich machen soll und überlege schon die ganze Nacht hin und her. Meine Mutti wohnt im Nachbareingang, soll er dort während der restlichen Umbauarbeiten bleiben? Aber er kennt die Wohnung nicht und die Mutti hat zwei kleine Hunde, gut die könnte man im anderen Zimmer lassen. Die Mutti kennt er sehr gut und mag sie auch. Oder soll ich ihn in die Tierpension geben, dort waren sie aber bisher immer nur zu zweit während unserer Urlaube. Aber das ist vielleicht auch alles noch stressiger. Oder sollte ich besser beim TA etwas zur Beruhigung holen und ihn bei uns lassen? Mir tut das so leid, denn er war immer der Kuschler und Schmusetiger und von einer Sekunde auf die andere ist er so verändert. Ja die täglichen Besuche der Handwerker und der teilweise starke Krach, so wie gestern, sind etwas ganz schlimmes für Katzen, dass weiß ich. Ursprünglich hatte ich auch vor die beiden in die Pension zu geben, doch dann mussten wir die Katze einschläfern lassen und ich empfand es nicht als gut unseren Kater wegzugeben. Unsere Umbauarbeiten werden auch noch 5 bis 6 Wochen andauern, was soll ich denn nur machen? Mich wundert es nur das ihn die Handwerker bisher kaum gestört haben. Gut wenn es ganz laut war hat er sich verkrochen, aber kam nachdem alles wieder ruhig war raus und guckte dann sogar was gemacht wurde. Ich weiß auch nicht was da nachts gewesen sein soll, vor allem gleich zwei Nächte hintereinander... und warum er sich seid gestern komplett versteckt. Gut das aber erst nachdem ich ihn durch die Baustelle hindurch in das Kinderzimmer trug... Ich wünschte sie hätten einen guten Rat für mich. Herzlichen Dank!

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
ich denke, er hat ein Geräusch oder auch einen Geruch durch die Umbauten negativ verknüpft, diesen Schreck aber nicht wirklich zuordnen können- und ist deshalb so super gestresst.
Da ich befürchte, wo er jetzt schon in seiner Angst so gefangen ist, dass durch weiter Bauarbeiten er sicherlich noch mehr verunsichert wird, würde ich erstmal für einige Tage testen, ob es bei Ihrer Mutter besser geht. Dazu sollten Sie in deren Wohnung schon vorab- Baldrian Kissen ( gibts im Futterhandel) auslegen, Katzenminze täglich versprühen und einen Feliway Zerstäuber(Internet, TA) für die Steckdose anbringen. All diese Stoffe verbreiten angenehme Entspannung bei der Katze und können so die Angst lösen.
Der Kater selbst sollte erstmal rein pflanzlich Rescuetropfen zur Entspannung bekommen (Apotheke) 5mal täglich 4. Zudem viele Verstecke und Aussichtsplätze, wenn möglich. Wichtig ist natürlich auch, wenn Sie ihn besuchen kommen, mit ihm zu spielen und ihn mit Leckereien zu verwöhnen, dass er Sie im anderen Umfeld auch positiv verknüpft.
Fühlt er sich hier wohl(das zeigt sich meist erst nach 2-3 Tagen) würde ich ihn auch erst zurück holen, wenn die Umbauten beendet sind- dann ebenfalls Baldrian, Feliway etc vorab anwenden, damit er sich gleich wohl fühlt und keine alten Erinnerungen geweckt werden.
Ich denke, so wäre es für ihn am besten um seine Angst wieder zu verlieren.
Alles GUte!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen.


Über eine positiven Bewertung, die Sie sehr einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu Ihrer Frage benötigen,

können Sie gerne weitere kostenlose Nachfragen in der Textbox ganz unten stellen.

Dr.M. Wörner-Lange

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen.


Über eine positiven Bewertung, die Sie sehr einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu Ihrer Frage benötigen,

können Sie gerne weitere kostenlose Nachfragen in der Textbox ganz unten stellen.

Dr.M. Wörner-Lange

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin