So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16176
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

9 jährigen Mopsrüden

Kundenfrage

Guten Tag !Bei unserem 9 jährigen Mopsrüden wurde nach starkem Gewichtsverlust ( von 12kg auf 8,5 kg) ein Osteo Sarkom diagnostiziert.Diagnose mittels CT in der Tierklinik manifestiert.
Blutbild weist stark erhöhte Leukozyten auf.Hund wird täglich kraftloser. Liegt nur im Körbchen.Verweigert seit 1,5 Tagen jede Nahrung.Fraß davor auch nur nach viel Zuspruch und nur bei immer wieder Anreichen von Futter und sehr wenig. Trinkt ausreichend Wasser und geht auch noch kurz Gassi.Die Muskulatur an den Beinen hat sichtbar abgebaut und manchmal ist er ein bisschen wackelig auf den Beinen.Er bekommt Prednisolon 5m 1x tägl.,Pantoprazol 20 mg 1/2 Tabl. und Furotal 40 mg 1x 1/2 Tabl. sowie Dia Tab gegn anhaltendem Durchfall.
Meine Frage : Wann ist es sinnvoll das Tier einschläfern zu lassen.Besteht die Möglichkeit daß er sich noch einmal erholt und Lebensqualität gewinnt? Wie würden Sie entscheiden , wenn es Ihr eigener Hund wäre?
MfG
Silke Dissmann
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,

wenn es mein Hund wäre würde ich erst einmal aktuell ein Blutbild machen lassen,um die Organwerte überprüfen zu lassen,hohe gaben von Prednisolon führen leider gerne auch zu durchfall.was füttern sie derzeit,eventuell wäre es sinnvoll selbstgekochtes Huhn mit gekochten reis oder kartoffeln anzubieten.Ferner gegen den durchfall Bactislepulver und Heilerde ins futter zu geben,unterstützend auch kollidales silberwasser einen hlaben Teelöffel voll,gut verträglich wäre auch von Hills canine i/d low fat.Ferner injeden fall als appetitanreger Vitamin B-Komplex zu geben auch um die Nährstoffaufnahme aus dem darm damit zu unterstützen.gegen ein tumiröses Geschehen könnten sie hömopathisch zur unterterstützung Coemzymhinon geben,.Ferenr eine Nährstoopaste wie Nutrical von der Firma albrecht,medikamente erhalten sie alle bei einem kollegen,übers Internet oder auch wie Helerde,kollidales silberwasser in der Apotheke.Sollten die Organwerte insbesonder der Nieren und leber sehr schlecht sein,die geannten untersttüzenden Mittel auch nicht anschlagen und sich der Zustand weiter verschlechtern,der Hund nur noch apathisch in der Ecke liegen dann ist der zeitpunkt gekommen ihn so schwer dies sicher für sie selbst ihn erlösen zu lassen,so würde ich es bei meinem eigenen Tier auch machen bzw habe bereits leider auch so handeln müßen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin