So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16399
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ganter (5 Monate alt) humpelt seit 2 Wochen

Kundenfrage

Hallo,
mein Ganter (5 Monate alt) humpelt seit 2 Wochen, er schont das linke Bein. Ich bin davon ausgegangen, dass er sich irgendwo vertreten hat. Wir waren beim Tierarzt, der konnte jedoch nichts ertasten an den Beinen und er bekam zunächst ein entzündungshemmendes Schmerzmittel (den Namen habe ich grade nicht zur Hand). Ich habe ihm das Mittel eine Woche oral verabreicht aber es half nicht. Gestern wurde er geröngt, aber die Knochen und Gelenke sind alle in Ordnung. In einer Kotprobe wurde ein einziger kleiner Wurm gefunden.
Kann es sein, das ein Wurmbefall das Humpeln auslösen kann?
Heute früh geht es ihm noch etwas schlechter, er mag nicht aufstehen, frisst und trinkt schlecht. Seine Dame ist topfit...müsste sie nicht auch etwas haben wenn es Würmer sind?
Die beiden Gänse haben in den ersten Monaten regelmäßig profilaktisch ihre Wurmkur bekommen (Concurat-L). Die letzte Wurmkur war jetzt jedoch im August, da ich von einem erfahrenen Züchter die Info bekam, die ausgewachsenen Tiere brauchen nur in größeren Abständen eine Wurmkur...wenn sie beginnen zu brüten.
War die Info falsch?
Ich würde jetzt heute Concurat-L geben. Da der Ganter jedoch nicht so gut trinkt im Moment, erscheint es mir nicht ideal das Pulver im täglichen Trinkwasser zu lösen.
Kann ich die Dosis auch bedenkenlos in einer kleinen Menge Wasser lösen, in einer Spritze aufziehen und in 2-3 Gaben direkt in den Schnabel geben?? Oder wäre das zu konzentriert?
Danke ***** ***** für die Antworten!
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,

Würmer haben nichts mit dem Humpeln zu tunund auch erwachsene Gänse sillten regelmäßig weiterhin entwurmt werden.Im Moment würde ich ihn nicht entwurmen,wenn es ihm so schlecht geht,man kann zwar das Wurmittel auch in weniger wasser aufgelöst eingeben,dennoch würde ich warten,bis es ihm wieder besser geht.leider kann man auch Infektionserrkankungen so nicht gänzlich ausschließen,dazu müßte man ein Blutbild erstellen lasen.auch ein Mangel wäre denkbar,ich würde daher in jeden fall ein Multivitaminpräperat dazugeben,erhalten sie bei einem Kollegen oder in einem Zoofachhandel,um damit einen Mangel vorzubeugen.Bei Mangelerrkankungen wie Zink etc kann es zu bewegugnsstörungen,humpeln und schlechten allgemeinbefindemn kommen.Ferner würde ich Lcopodium zum appetitanregen 2-3xtgl 4-5 globuli geben.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch