So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Hallo, unser Hund erbricht seit ca. 7 Wochen meistens einmal

Kundenfrage

Hallo, unser Hund erbricht seit ca. 7 Wochen meistens einmal am Tag sein Futter, meistens abends/ nachts, da er um ca, 21. 00 h / 21.30 h. seine 2.Mahlzeit bekommt. Mittags(14.00 h) ist alles ok. Es wurde svhon geröngt u. Ultraschall gemacht,mit dem Ergebnis, dass alles in Ordnung ist.. Er bkam vetschiedene Antibiotika, dann ging es auch. Parallel wird er seit 4Wochen auf Futtermittelunverträglichkeit mit einem speziellen Futter " behandelt", was wir mittlerweile auch sehr konsequent durchführen.Das Erbrechen hörte unter den Medikamenten auf u. nach deren Fertiggabe ( er war zu dieser Zeit in einer Hundepension) war es gut. Sobald er zu Hause war, ging es wieder los.Da er "wie eine Klette an uns klebt" und nicht hut zur Rihe kommt, habe ich ihm Bachblüten (Rescue Tropfen = 2 Tropfen) abends ins Futter gegeben. 1 von3 Mal hat es gewirkt; heute abend hat e t und ich bin rotzdem nach ca. 20 Minuten das um 50 Prozent reduzierte Futter erbrochen. Ansonsten war allesamt bisher normal; er ist munter und setzt geregelt Kot ab. Ich weiß langsam nicht mehr weiter, kan es ein körperliches oder ein psychisches Problem ( Verlassensängste / Kontrolle =immer dabeisein) sein? Rasse: Ridgeback - Labrador-Mix
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Es ist zu empfehlen, das Tier auf jeden Fall auf Schonkost umzustellen. Dazu geben Sie bitte nur gek. Reis und gek. Pute/Huhn und Hüttenkäse (Frischkäse). Die Ernährung ermöglicht es dem angegriffenen Magen sich wieder zu regenerieren. Diese Fütterung muss beibehalten werden, bis die Symptome sich verbessern und danach noch 2 Wochen, um einen Rückfall zu vermeiden. Dann sollten Sie langsam wieder auf die normale Fütterung umstellen.

Zur Unterstützung können Sie Nux Vomica D6 Globuli 3x tgl. 10 St. geben.


Wenn weiter Erbrechen auftritt, sollten Sie einmal einige Tagen einen Magenschoner wie Omeprazol dazu geben.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team