So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Meine Hündin hat seit 2 Jahren Tumore am Gesäuge, jetzt wachsen

Kundenfrage

Meine Hündin hat seit 2 Jahren Tumore am Gesäuge, jetzt wachsen sie, op ja nein? Sie ist 12 Jahre
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

Grundsätzlich sollten Sie vor eine Operation Folgendes prüfen:
Haben die Tumoren schon gestreut? Dies sollte durch eine Röntgenaufnahme überprüft werden. Gesäugetumoren streuen v.a. auch in den Lungenbereich.

Ist der Hund gesundheitlich noch in der Lage, eine Operation gut zu überstehen. Hierzu sollte eine Blutuntersuchung und die Untersuchung des Herzens gemacht werden.

Wenn beides in Ordnung ist, würde ich zu einer Operation raten.

Freundliche Grüße

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits, würde ich mich sehr freuen.


Bitte beachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Die Blutuntersuchung wurde gemacht , sie ist in Ordnung , geröntgt wurde noch nicht, es ist ein schwerer Eingriff, habe ich Alernativen zur Op?
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Leider keine wirklich Erfolgversprechenden.

Vor einer Op sollte auf alle Fälle geröntgt werden, denn wenn Metastasen in der Lunge sind, sollte eher nicht operiert werden.

Sie könnenn versuchen, Einfluss auf die Tumoren mit einer Misteltherapie zu nehmen.
Sprechen Sie dies mit Ihrem Homöopathen durch.
Hier ein Link, wo die Problematik gut beschrieben ist:
http://www.tierklinik-heilbronn.de/cms/files/1/20513582231500.pdf
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Die Misteltherapie interessiert mich, wie geht das?
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hier noch einige weitere Informationen.
http://www.freieheilpraktiker.com/cms_save/5951/MisteltherapieIscador.pdf

Kurz zusammengefasst werden dabei 3 x pro Woche Injektionen gesetzt, welche in der Konzentration langsasm gesteigert werden. Dadurch soll versucht werden, dass der Körper genug Abwehrkräfte entwickelt, dass sich die Tumoren nicht weiter ausbreiten und ggf auch nicht größer werden. Es ist allerdings besser, wenn die vorhandenen Tumoren vorher operativ entfernt wurden. Die Therapie sollte mindestens 4 Monate, kann aber auch lebenslang durchgeführt werden.

Es wäre allerdings gut, zumindest zu Beginn, dies nicht in Eigenregie, sondern unter Kontrolle eines Tierarztes oder Tierheilpraktikers durchzuführen.

Meist kann Ihnen aber nach kurzer Zeit gezeigt werden, wie die Injektionen gesetzt werden sollten, sodass Sie die Therapie zuhause weiter durchführen können.
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team