So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2658
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Hallo. Mein Hund ( Bulldogge , 8 Monate , unkastriert) hat

Beantwortete Frage:

Hallo. Mein Hund ( Bulldogge , 8 Monate , unkastriert) hat seit gestern starken durchfall. Futter wurde nicht umgestellt und er hat auch sonst nichts ungewohntes zu essen bekommen. Er frisst und trinkt normal und ist auch sonst im verhalten unauffällig. Da er mit dem heißen Wetter nicht all zu gut klar kommt habe ich versucht die starke Hitze weitestgehend zu vermeinden. Was könnte ihm fehlen? Ich Danke ***** ***** für eine Antwort.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Morgen,

Ursachen können sein:
-- bakterielle oder virusbedingte Darmschleimhautentzündung
-- Parasiten (Giardien) oder Würmer
-- etwas Unverträgliches gefressen oder getrunken, dabei langt es, wenn er draussen aus einer Pfütze mit abgestandenem Wasser getrunken hat oder auch an eiiner Stelle geschleckt hat, wo eine käufige Hündin hingemacht hat
-- Organstörung, eher unwahrscheinlich in dem Alter
-- Vergiftung, dann aber meist auch Erbrechen und die Hunde sind auch sehr apathisch

Sie sollten Ihrem Hund für 24 Stunden kein Futter geben, damit der Darm erst einmal zur Ruhe kommen kann. Trinken darf er, solange er nicht erbricht.
Besser als Wasser wäre verdünnter Kamillen- oder Fencheltee, mit ganz wenig Honig gesüßt.

Ab morgen geben Sie ihm dann Schonkost, abgekochtes Huhn/Pute oder Hüttenkäse mit etwas Reis. Wichtig ist, ihm kleine Portionen über den Tag verteilt zu geben, nicht so viel auf einmal. Die Schonkost sollte er mindestens 8 - 10 Tage bekommen, damit er keinen Rückfall bekommt.

Zusätzlich besorgen Sie sich aus der Apotheke (rezeptfrei) Nux vomica D6, davon bekommt Ihr Hund 3 x 1 Tabl. tgl.
Dazu geben Sie ihm Okoubaka D6, 3 x 5 Globuli tgl.

Auch ein Präparat, welches die Darmflora aufbaut, z. B: Bactisel, erhältlich beim Tierarzt, wäre gut.
Mischen Sie 1 Teelöffel Heilerde unter das Futter.
Bieten Sie Ihrem Hund ein Wärmkissen an. Das entspannt seinen Bauch.

Sollte der Durchfall dann nicht innerhalb von 2-3 Tagen weg sein, sollten sie Ihren Hund einem Tierarzt zur Untersuchung vorstellen. Evtl. sind dann Kot- und/oder Blutuntersuchungen erforderlich. Auch kann dann eine Antibiotika-Therapie erforderlich sein.
Auch wenn er zusätzlich anfangen sollte zu erbrechen oder es ihm allgemein schlechter geht, wäre ein Tierarztbesuch empfehlenswert.

Freundliche Grüße

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits, würde ich mich sehr freuen.


Bitte beachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Tierarzt-online und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.