So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1288
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Minimalteserhündin ( 3 Jahre), Analdrüsenentzündung

Kundenfrage

Hallo wir haben eine Minimalteserhündin ( 3 Jahre) Seit Freitag hat Sie eine äusserst schmerzhafte Analdrüsenentzündung was Fr/Sa mit Antibiotika und Schmerzmittel beim Tierarzt behandelt wurde. Sonst eine duldsame liebe Hündin gebärdete sich , wie wenn es um ihr Leben ging ( nicht beim Spritzen) aber als man versuchte das Problem anzuschauen und zu reinigen. Seitdem schaut sie uns nicht mehr an, verkriecht sich , will nicht mehr nach draussen und hat keinen Urin mehr gemacht seit über 24 Std, wenn ich kurz Gassi machen möchte, rennt sie zurück , drückt sich im Lift in die hinterste Ecke etc! Ich verstehe gar nichts mehr und mache mir ernsthafte Sorgen. Können Sie mir helfen Freundliche Grüsse Hedy Haag

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Dies kann mit Angst und Schmerzen zusammen hängen. Bekommt die Hündin aktuell noch Schmerzmittel?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin