So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
kai-mod ist jetzt online.

BKH Kater 8 Wo., frisst nicht selbstständig

Kundenfrage

Sehr geehrtes Team
Von meinen beiden kleinen BKH Kater geb. 25.5.15, also 8 Wochen alt (!) will „Bijou“ absolut nicht selbständig fressen. Der Kleine trinkt ausschließlich bei der Mutter, welche immer genügend Milch hat.
Ich habe es mit allen erhältlichen Kitten-Nassfutter, normal Nassfutter und sogar mit „Le Parfait“ Brotaufstrich mit Leber, welches jeweils beim Tierarztbesuch zur Ablenkung gegeben wird versucht.
Welpenmilch oder Whyskas Katzenmilch wird ebenfalls verweigert.
Ich veranstalte 3x täglich eine „Zwangsfütterung“. Er schluckt alles brav runter, riecht aber kaum am Futter, es interessiert ihn überhaupt nicht.
Der Bruder „Balou“ frisst super selbständig und sehr gerne ab der 4. Woche Alles was ich hinstelle.
Beide wiegen 950g, sind absolut munter, spielen, kämpfen und rennen umher.
Was kann ich sonst noch machen? "Tessy" die 5jährige Mutter möchte ich kastrieren lassen, sobald die beiden Kitten selbständig fressen.
Besten Dank und freundliche Grüsse
Hildi Pinter
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Jahren.
Lieber Nutzer,
ich würde ihn nicht mehr zwangsfüttern- dann ist er immer satt und hat garnicht das Bedürfnis, selbst zu fressen. Ich würde raten, ihn tagsüber mit seinem Bruder auch stundenweise von der Mutter (oder die Mutter nicht zu den Kleinen zu lassen) zu trennen- und so nur noch 1-2 mal am Tag trinken zu lassen- das wäre auch für die Mutter gut, sonst bildet sich immer weiter Milch. Zudem hat er dann Hunger- und sie sollten ihm Futter anbieten, bevor er wieder zu der Mutter darf. Füttern Sie ihn zuerst aus der Hand- in kleinsten Stückchen- oder spielerisch das Futter auf ihn zu rollen oder werfen. So wird gleichzeitig angeborenes Jadverhalten ausgelöst und er interessiert sich für Futter. Oft klappt es anfangs mit gek. Hühnerstückchen gut- dann abwechselnd mit kleinen Futterkugeln.
So sollte er innerhalb weniger Tage selbst fressen.
Zusätzlich würde ich- um nichts zu versäumen- den Kiefer und die Mundhöhle kontrollieren lassen ob hier evtl auch mit eine Ursache liegt.
Viel Erfolg!
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.
Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich mich über eine positive Bewertung Ihrerseits sehr freuen.
Bitte haben Sie Verständnis, dass eine Fern-Beratung keine Untersuchung vor Ort ersetzen kann.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.
Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich mich über eine positive Bewertung Ihrerseits sehr freuen.
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.
Bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter***@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-####
Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto
„JACUSTOMER-roha7jpl-“ an
oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-roha7jpl-“
unter
„Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.
Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin