So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Guten Tag.Meine bald 6 Jahre alte Rottweilerhündin hat

Kundenfrage

Guten Tag. Meine bald 6 Jahre alte Rottweilerhündin hat Arthrose, bisher nicht arg. Sie bekam nur Naturprodukte bisher - ausser das Hinken war sehr arg, dann bekam sie vom TA verschriebene Schmerzmittel (sehr sehr selten). Sie bekommt Grünluppenmuschel und Teufelskralle. Teufelskralle (so steht es auf der Verpackung und so riet es mir auch der TA) soll man als Kur geben. ca 6 bis 8 Wo*****, *****ach eine Paus von 4 - 6 Wochen. Sie bekam Teufelskralle mit Fleisch und hat es sehr gut vertragen, kein Hinken, keine Schmerzen. Kaum abgesetzt, hinkt sie wieder sehr arg. Meine Frage jetzt: Ist es nicht besser, ich gebe ihr Teufelskralle weiter  (auf Dauer) als ihr mit Medikamenten zu helfen? Danke für eine Antwort

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

Grundsätzlich ist es besser, Teufelskralle kurmäßig einzusetzen. Es kann sonst auf Dauer zu Magen-Darm-Problemen kommen.

Man kann Teufelskralle im Wechsel mit Ingwer einsetzen.
Auch Zeel-Tabl., 3 x 1 Tabl. tgl. , zusätzlich zum Ingwer gegeben, kann gut in der Pause eingesetzt werden. Auch dies hat eine entzündungshemmende Wirkung .

Auch Kombi-Präparate bewähren sich gut, z. B: Canicox HD, welches u.a. auch Teufelskralle enthält, aber sehr gut auch längerfristig verträglich ist. Teufelskralle ist dabei meist nicht so hoch konzentriert wie in Einzelgaben.

Manchmal hat man leider keine Wahl, als ein Medikament auch täglich zu geben. Dann muss man schauen, was der Hund am besten verträgt.
Dabei würde ich natürliche Stoffe immer anderen Schmerzmitteln vorziehen, auch wenn auch natürliche Stoffe 'Nebenwirkungen haben können.

Die Grünlippenmuscheln können Sie ohne Pause weitergeben.

Freundliche Grüße

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits, würde ich mich sehr freuen.

Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter***@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-####

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-30j0john-“ an

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-30j0john-

unter

„Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team