So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Mein Kater ist fast 17 Jahre alt, hat seit 8 Jahren Niereninsuffizienz

Kundenfrage

mein Kater ist fast 17 Jahre alt, hat seit 8 Jahren Niereninsuffizienz (regelmäßige Behandlung) - und bricht hin und wieder Essen, Haare und auch weißen Schleim. Allerdings hat er jetzt innerhalb von einer Stunde 4 x eine recht große Menge weißen Schleim (keine Haare und kein Futter) erbrochen - muss ich beunruhigt sein oder gehört das zum Krankheitsbild?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne sofort bearbeite.

Es ist möglich, wenn die Nierenfunktion schlechter gworden ist, dass dies die Ursache für das Erbrechen ist.
Aber auch andere Ursachen sind möglich:
-- Magenschleimhautentzündung
-- Entzündung von Hals oder Mandeln
-- Herz-Kreislaufstörung
-- Störung eines anderen Organs.

Wenn Ihr Kater sich ansonsten normal verhält, können Sie Folgendes tun:
Geben Sieihm heute abend kein Futter mehr, nur noch Kamillen- oder Fencheltee zu trinken. Wenn er ihn nicht mag, ggf auch teelöffelweise einflössen.
Dazu geben Sie ihm Nux voica D6, 3 x 5 Globuli tgl.
Mit Solidago D2, 3 x 1 Tabl. tgl. können SIe die Nierenfunktion unterstützen.
Ab morgen bekommt er dann Diät, abgekochtes Huhn mit etwas Reis, kleine Portionen über den Tag verteilt.

Sollte er sich allerdings ruhiger als normal verhalten, weiterhin erbrechen oder auch insgesamt einen schlechteren Eindruck machen, sollten Sie auf alle Fälle mit ihm zum Notdienst, damit er untersucht und auch eine Infusion bekommen kann.

Ich hoffe, ich konnt Ihnen mit meiner Antwort helfen. Wenn SIe weitere Fragen haben, stellen Sie diese bitte in dem Kästchen: dem Experten antworten und schicken sie ab.
Wenn Sie keine weiteren Fragen haben, würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.

B. Hillenbrand
Tierärztin
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team