So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Hallo, meine Hündin hat wahrscheinlich einen sehnenanriss in

Kundenfrage

Hallo, meine Hündin hat wahrscheinlich einen sehnenanriss in der hinteren Pfote. Das zieht sich nun schon seit 5 Monaten und es wird nicht wirklich besser. Was kann ich tun, damit dies bald verheilt?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Was wurde schon alles unternommen? Welche Medikamete wurden gegeben?

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo, bisher nur Traumeel. Da es immer wieder besser wurde und dann nach Belastung wieder schlechter hieß es, sie soll Ruhe halten. Allerdings belastet sie den Fuß beim gassi gehen voll und humpelt nur Zuhause nach dem liegen.
Beim abtasten der Zehen schnalzt immer eine sehne der mittleren Zehe zurück, daher war die Diagnose angerissene sehne.
Aber das zieht sich nun seit November und man hört seit einem Monat jetzt auch ein knacksen wenn wie läuft.
Der Arzt sagte bisher immer, Traumeel und abwarten, weils von selber heilen muss.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
hallo,

in Ordnung .sie sollten sie in jeden fall bei einem au Chirugie spezialisierten kollegen vortellen und genauer untersuchen lassen,hierzu gehört neben einer Röntgenunteruchung gegebenfall auch weiterführende Unteruchugen wie MRI oder CT,je nach dann gestellter genauer Diagnose kann man eine gezielte behandlung durchführen,da die Lahmheit nun schon rec ht lange besteht denke ich wäre gegebenfall auch eine chirugische therapie,Operation sinnvoll und notwendig,dies hängt aber von dem genauen beund ab.Einfach weiterwarten würde ich nach 5 monaten keinesfalls mehr.Man kann zwar entsprechende entzündungshemmende schmerzlindernde medikamente wie caprofen rimadyl etc9 verbariechen,aber auch hierzu wäre es ratsam ert einmal eine genaue Diagnose zu erhaltenbevor man solche medikamente verabreicht,daher wäre es sinnvoll und notwendig sie z.B. in einer chirugischen tierklinik vorzustellen und erst einmal eingehend unteruchen zu lassen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin