So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1226
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Liebe Tierärztin, lieber Tierarzt,auf dem Bauernhof, wo

Kundenfrage

Liebe Tierärztin, lieber Tierarzt,

auf dem Bauernhof, wo ich lebe, stellen meine Hausgenossen morgens und abends den inzwischen 9 dort freilebenden Katzen Futter auf den frei zugänglichen Balkon. Das Ergebnis ist, dass die Katzen nicht nur permanent den Balkon belagern und Futter einfordern, sondern auch überall hin urinieren und mit ihren Exkrementen den gesamten Eingangsbereich ab Treppenende verunreinigen (Kieselsteine).

Katzenklos im Hof aufzustellen und zu reinigen, wäre ein eigener Vollzeit-Job, den keiner machen würde. Andererseits ist es unmöglich, den Futterplatz eben in diesen Eingangsbereich zu verlegen, weil dann der Nachbarshund die Katzen verjagt und sich über das Fressen hermacht. Die Lösung wäre, dass der Nachbar seinen Hund nicht mehr frei herumlaufen ließe, was ich ihm nicht vebrieten könnte.

Sie sehen, es ist einigermaßen kompliziert. Meine Frage ist nun: was kann ich praktisch gegen diese massive Verschmutzung unternehmen, d.h., wie die Katzen dazu bringen, ihre Geschäfte in den Feldern und nicht mitten auf den Hauseingangsweg zu machen? Gibt es da irgendein Spray, was den Katzen signalisiert: bitte hier nicht hinscheißen? Es ist einerseits aussichtslos, den Tierfreunden meiner WG zu verbieten, die Katzen zu füttern, noch fällt mir eine tierliebe Alternative zu dem Problem ein. Bitte helfen Sie mir! Einen ganz herzlichen Dank im voraus, Christina K. aus Halsbach

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00


in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte daniela-mod,


 


es tut mir leid, wenn ich meine Frage nicht Ihren Wünschen entsprechend formulieren konnte. Aber mit Ihrer Antwort "xxx" kann ich leider überhaupt nichts anfangen.


 


Ich stelle die Frage nun anders:


 


Wie können 9 freilaufende, nicht-kastrierte Katzen dazu gebracht werden, statt mitten auf dem Hauseingang, auf einer andere Stelle (Feld, Wiese...) ihre Notdurft zu verrichten? Leider habe ich nicht viel Ahnung von Katzen und deshalb wäre überglücklich, wenn ich einen kompetenten Rat von einem Tier-Experten erhalten könnte. Vielen Dank


M.f.G. Christina Kippar

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin