So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2580
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Hallo zusammen,ich habe eine Frage.mein Hund ein Rottweiler

Kundenfrage

Hallo zusammen,ich habe eine Frage.mein Hund ein Rottweiler 5 Jahre alt hat seit drei Wochen einen starken Haarausfall,ich trau mich ihn garnicht mehr zu bürsteln,es kommt büschelweise raus auch ohne kamm,was kann ich tun.MFG Claudia
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Abend,

kratzt sich Ihr Hund auch viel?

Folgende Ursachen sind möglich:
-- Parasiten (Flöhe, Milben), bitte schauen Sie sich den Hund genau an. Scheiteln Sie das Fell und schauen bis auf die Haut. Besonders am Bauch zwichen den Hinterbeinen. Wenn Sie im Fell kleine, schwarze Punkte, wie Kohlenstaub, finden hat der Hund Flöhe, denn das ist Flohkot. Meist dann deutlicher Juckreiz
-- Bakterielle Entzündung. Dann findet man oft kleine rote Stellen mit Krusten im Fell, teilweise Juckreiz
-- Pilzinfektion, kann vom Tierarzt durch eine Pilzkultur festgestellt werden, kaum Juckreiz Oft ist das Fell dann etwas lichter, evtl. auch kleine, runde Stellen sichtbar
-- Organproblem
-- Allergie, oft Futtermittelallergie, dann wäre eine hypoallergene Diät sinnvoll, z. B: Hypoallergenic von Royal Canin oder Hills, dabei m eist Juckreiz
-- Mangel an bestimmten Vitaminen, Mineralstoffen oder Spurenelementen, eher selten

Sinnvoll wäre es, zuerst einmal ein Spot on gegen Parasiten mit einem weiten Wirkungsspektrum aufzutragen, z. B: Stronghold oder Advocate, beides erhältlich beim Tierarzt.
Wird es dann nicht besser, sollten Sie mit dem Hund zum Tierarzt zur Untersuchung fahren. Dieser wird bei entsprechendem Verdacht eine Hautprobe entnehmen oder auch eine Pilzkultur anlegen.
Auch eine Blutuntersuchung kann sinnvoll sein, bes. die Organwerte sollten kontrolliert werden, Leber, Niere, Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse.

Ergänzend, aber den Tierarztbesuch nicht ersetzen, können Sie Leo Sulfur D6 und Silicea D6, jeweils 3 x 5 Globuli tgl. geben, rezeptfrei aus der Apotheke.
Auch ein paar Tropfen Leinöl oder Distelöl unter das Futter ist gut, denn es versorgt Leo mit essentiellen Fettsäuren.
Auch ein Vitamin-Mineralstoffpräparsat wie VMP-Tabl. können helfen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, ohne das Anklicken von „Habe Rückfragen“, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank ***** *****!

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin