So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

hallo, mich würde interessieren ob das medikament eurologist

Kundenfrage

hallo,
mich würde interessieren ob das medikament eurologist 300 mg wirklich harngries auflöst und ob ich dies meinem 3 jährigen maine coon kater 10 kg geben kann. und welche Dosierung.
danke
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,
um welche Art Harngries handelt es sich denn? Auflösbar durch Futter / Futterzusätze sind nur Struvitkristalle , bei anderen Kristallen wie Oxalat, Urat, Cystin ist das leider nicht möglich.
Auf Eurologist 300 würde ich mich nicht verlassen, auf den von mir besuchten tierärztlichen Fortbildungen (auch naturheilkundlichen) wurde das Präparat bisher nicht genannt. (Infos: http://www.naturheilkunde-bei-tieren.de/ineurologist.html). Ich habe daher selbst das Präparat auch noch nicht verordnet und keine Erfahrungen damit.
Sinnvoll ist ein auf die Art des Harngries abgestimmtes Futter.
Falls Struvitkristalle vorliegen:
Bei Struvitkristallen ist gut z. B. Hill´s sd-Diät, urinary s/o - Futter von royal canin (gibt es Beide als Tocken - und als Feuchtfutter) oder aber auch das Struvitfutter der Firma Selectavet (FSD feline struvite dissolution der Marke Specific, auch als Feuchtnahrung erhältlich: http://www.specific-futtermittel.de/index.php?id=76&L=0&submit=go ) . Wichtig ist, dass Ihre Kaze absolut nichts anderes zu fressen bekommt. Es kann aber auch vorkommen, daß das Diäfutter nicht genommen wird (allmähliche Umstellung, erwärmen) oder nicht ausreichend wirkt. Dann kann man es zusätzlich mit Ammoniumchlorid (100 mg pro kg Körpergewicht) geben. Auch Astorin FLUTD-Aid (almapharm) ist bei Struvitkristallen oft eine gute Ergänzung.
Versuchen könnten Sie auch "Cat low Mineral Urolithiasis", dieses wird oft gut angenommen. Info: http://www.vet-concept.com/Katzenmenue-LOW-MINERAL.htm?websale8=vet-concept&pi=M210020. Letzteres Futter müßte allerdings von Ihrem Tierarzt verschrieben werden.
Unterstützend könnten Sie (falls vorhanden, ersetzt aber nicht einen Tierarztbesuch) folgende homöopathischen Mittel geben (5 Globuli oder 1 zerpulverteTablette mit etwas Katzenmilch, Futtersauce oder mit etwas Wasser in einer Sprize unabhängig vom Fressen geben):
-Sabal serrulatum D3 4 x tägl.1 Tablette (homöopathischer Katheter),
-Cantharis D6 3x tägl. eine Tablette (Blasenentzündung)
je nach Verlauf beide für 7 - 10 Tage,
dann Berberis D4 und Solidgo D6 3x täglich 1 Tablette (unterstützen die Heilung der Harnwege und helfen beim Abgang von Harngries) geben
Gegen Angst/Unruhe: 5Bachblüten-Rescuetropfen alkoholfrei
gegen Schmerz: Novalgintropfen (1 Tropfen pro kg, 25mg/kg)
Bieten Sie Ihrem Kater bitte eine Wärmflasche an (wirkt entspannend).
Bitte noch mal den Urin untersuchen lassen. Falls Kristalle gefunden werden (im Harnsediment und/oder bei der Röntgen/Ultraschalluntersuchung) wäre auf jeden Fall eine den Kristallen entsprechende Diät erforderlich .
Generell sollten Sie langfristig Ihren Kater zum Trinken animieren (gekochtes Fleischwasser, verdünnte Katzenmilch, verdünnter Thunfischsaft...) zwecks besserer Durchspülung der Harnwege (natürlich nur wenn Harnabsatz problemlos möglicch / erst wenn Harnwege wieder frei sind).
Bitte gehen Sie bei Harnabsatzbeschwerden in eine Tierklinik, damit es nicht zu Nierenschäden kommt.
Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.
Alles Gute & freundliche Grüße ***** *****
Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,
haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.
Danke ***** *****!
Freundliche Grüße,
Udo Kind