So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16166
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, mein 7 jähriger Wallach ist beim Toben auf der

Kundenfrage

Guten Tag,
mein 7 jähriger Wallach ist beim Toben auf der Koppel mit seinen Hinterbeinen zwei Mal weggebrochen. Danach war sein linkes Sprunggelenk an der Innenseite dick( dort hat sich eine Art Ei gebildet). Mein Tierarzt war da und hat es geröngt, mit dem Gelenk und den Knochen ist alles in Ordnung, nur sieht man deutlich seinen Chip ( haben ihn im Wissen damit gekauft). SIe hat die röntgen bildet mit den von vor zwei Jahren verglichen und der Chip ist nicht gewandert. Er sitzt aber da wo es angeschwollen ist und sie sagte, die Schwellung könnte dadurch hervorgerufen worden sein, dadurch, dass er so doll ausgerutscht ist. Sie hat mir dann ein Pulver gegeben und mir verordnet dass er jetzt 2 wochen steht, morgen soll ich dann wieder mit Schritt anfangen. Da sie die überschüssige Gelenksflüssigkeit wegbekommen soll, die durch die Entzündung entstanden ist. Ich habe dann auf dem Rat meiner Tierarztin Enelbin angewendet, was aber keine Besserung gebracht hat. Nun ist das Ei immer noch da. Wir haben ihm dann selber Inflacam gegeben, welches auch für 2 Tage eine deutliche Abschwellung gebracht hat( das Ei war kleiner und sehr sehr weich), nur ist es aber wieder schlimmer geworden.Ich vermute das sich dort jetzt Galle angelagert hat. Er steht aber ganz ruhig in der Box ( haben einen eigenen Hof, beobachte ihn immer). Er hatte auch von anfang an nicht gelahmt!
Was kann ich da jetzt tun?
Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

ich stimme ihnen zu und denke auch ,daß es sich möglicherweise um eine galle handelt,daß er auch anfangs nicht lahm war ist ein sehr gutes zeichen,daß auch am Sehnen-Bänderapperat nicht passiert ist.Man könnte dies aber sicherheitshalber durch eine Ultraschalluntersuchung noch abklären lassen.Ein entzündungshemmendes Mittel wie Metacam über 5 Tage geben.Ferner die betroffene Stelle mit Dexa in DMSO behandeln,dies ist sehr gut tiefenwirksam und wirkt abschwellend.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin