So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Abend! Meine Maus 9 Monate jung hat seit dieser Woche

Kundenfrage

Guten Abend! Meine Maus 9 Monate jung hat seit dieser Woche Montag einen schiefen Kopf und bewegt sich nicht ganz normal. Sie ist mit dem Kopf linksgerichtet und läuft auch schon ein bisschen im Kreis. Ich habe BAYTRIL heute gekauft und habe einen Tropfen davon ihr auf den Mund gegeben. Sie schläft jetzt. Ich vermute eine Mittelohrentzuendung?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

haben die Probleme plötzlich begonnen (z.B. als Folge eines Sturzes, dann wären abschwellende Medikamente gegen ein Hirnödem schnellstmöglich wichtig, oft Cortison) oder allmählich? So wie ich Sie verstehe eher allmählich(?)
Bei eher allmählicher Verschlechterung ist wahrscheinlichste Ursache eine Entzündung des Ohres (insbesondere des Mittel- oder Innenohres), wie von Ihnen schon angesprochen. Dabei treten oft Probleme des Gleichgewichtssinns und Kopfschiefhaltung auf. Dies kann Folge einer Alggemeininfektion sein. Aber auch Zahn(wurzel-) probleme können auf das Ohr übergreifen. n.
Möglich (aber deutlich seltener) wäre auch eine Störung im Gehirn. Hier ist möglich:
- eine virale oder bakterielle Infektion, die die Blut-Hirn-Schranke überwunden hat
- eine Durchblutungsstörung
- ein Hirntumor kann zu solchen Symptomen führen.

Enrofloxacin (Baytril) ist ein gegen Bakterien oft gut wirksames Medikament , die Dosierung beträgt 1mg/100g Körpergewicht. Für eine Maus von 30g ist 1 Tropfen sogar schon eine hohe Dosis.

Suchen Sie mit dem Tier bitte baldmöglichst einen Tierarzt auf,da die Maus auch ein abschwellendes entzündungshemmendes Medikament wie z.B. Meloxicam /Metacam benötigt. Je früher die Behandlung desto höher die Erfolgschance.
Unterstützend können Sie geben:
- Vitamin-B-Komplex (z.B. Vitacombex-Nager)
- Bachblüten-Rescue-Tropfen (10 Tropfen auf 10 ml Wasser, davon 4x tgl. 3 Tropfen)
- Apis D6 und Echinacea D1 je 3x tgl. 3 Globuli.

Zusätzlich könnte man eine Abwehr steigernde Injektion (Zylexis, Vitamine, Echinacea) geben.



Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind


Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind