So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16166
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren ! Mein Kater war gerade mal 2 Jahre und hatte einen Kreati

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren !
Mein Kater war gerade mal 2 Jahre und hatte einen Kreatininwert von 341 und einen Harnstoffwert von 41, 5. Alle anderen blutwerte waren okay. Auch der phosphorwert. Mein Tierarzt erklärte mit dass mein kater an einer cni leidet und riet mir zur einschläferung. Ich habe habe heute noch Albträume da ich gelesen hatte dass 1. Bei so einer jungen katze kein cni sein konnte bzw. dann auch alle anderen werte erhöht gewesen sein mussten.
Danke ***** *****
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

eine Nierenerkrankung kann bei Katzen auch in jungen Jahren auftreten,wenn dies auch eher selten ist.Ein tumoröses Geschehen käme hier als Ursache in Frage.Ihn anhand nur der Blutwerte einzuschläfernwenn sonst keine weiterführenden Untersuchungen durchgeführt wurden um die genaue Ursache des erhöhren Kreatinwerts zu machen war tatsächlich eventuell etwas verfrüht.Welche Symptome zeigte ihr kater diesbezüglich,war er bei sehr schlechten allgemeinbefinden,wie ständiges Erbrechen,Apathie,Futterverweigerung etc?Wurde die Blututnersuchung nochmals nacvh 4-6 Wochen wiederholt um die Nierenwerte erneut zu überprüfen?Wie gesagt ein Ultraschall etc wäre in jeden fall ratsam gewesen,eventuell auch eine Kontrastmittelröntgenuntersuchung,eine Harnuntersuchung etc.Im Nachhinein läßt sich dies leider nicht mehr genau beurteilen,wenn er allerdings bereits bei sehr schlechten Allgemeinbefinden war dann war das Einschläfern im sinne ihres Katers aber durchaus sinnvoll,so schwer dies sicher für sie selbst war.Eine genaue Diagnose durch die erwähnten entsprechenden Untersuchungen wäre aber sicher hilfreich gewesen.

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin