So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16072
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, unsere französische Bulldogge zittert am ganzen Körper. In

Kundenfrage

Hallo, unsere französische Bulldogge zittert am ganzen Körper.
In der Tierarztklinik Duisburg wurde ein Keilwirbel festgestellt, wobei die Ärztin diesen Umstand als nicht so dramatisch darstellte.
Von dem Haustierarzt erhält unsere Lotte spritzen, heute erstmalig mit Cortison. Daneben erhält sie schmerzstillende Medikamente (Novalginähnlich) in Form von Zäpfchen. Ihr Verhalten ist eigentlich normal, mit der Ausnahme, dass sie etwas müde erscheint und schlecht frist. Obwohl sie diese Medikation erhält, hört das Zittern nicht auf, ist vielleicht etwas vermindert.
Der Tierarzt meinte, dass er nicht mehr weiter wisse und wollte sich mit einem Spezialisten in Verbindung setzen zwecks Abklärung einer Operation des Keilwirbels.
irgendwelche Lähmungserscheinungen, Behinderungen in der Bewegungsfähigkeit sind nicht feststellbar.

Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Beste Grüße, Mathias Schubert
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800 1899302 Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

dies kann mehrere Ursachen haben:

-ein problem im Bewegugnsapparat wie der Wirbelsäule
-eine organsiche Ursache
-eine muskelerkrankung
-ein Infekt

Ich würde ihnen in jeden Fall raten weiterführende Untersuchungen durchführen zu lassen,hierzu zählt neben einem Blutbild zur Überprüfung aller Organwere inklusive der Schildrüse.auch Buttests auf Infektionserkrankungen wie Borreliose etc.Ferner würde ich auch eine Herzuntersuchung durchführen lassen.Eventuell wäüren dann weiterführende Untersuchungen wie ein CT oder Kernspinn zur genauen Abklärung notwendig.Ich würde ihnen daher raten ihren Hund nochmals in der tierklink vorzustellen damit die entsprechenden Untersuchugnen durchgeführt werden können um dann je nach Befund gezielt behandeln zu können.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin