So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

mein hündin hatte eine zecke sie konnte aber nicht ganz entfernt

Kundenfrage

mein hündin hatte eine zecke sie konnte aber nicht ganz entfernt werden .
was kann ich noch tun
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

der Zeckenkopf (in der Regel als schwarzer Punkt sichtbar ) sollte möglichst entfernt werden. Am Besten geeignet ist hierfür eine spitze "Splitterpinzette". Manchmal kann man den Kopf auch mit einer Nadel raushebeln (Letzteres ist aber schwieriger und führt eher zu Blutung). Nach Zeckenkopfentfernung äußerliche Desinfektion alle 1-2 Stunden z.B. mit Jodlösung (Braunol, Betaisodona). Desinfektion natürlich auch, wenn Sie den Zeckenkopf nicht selbst entfernen können. Gut ist auch das Auflegen einer mit Jodlösung geränkten Kompresse für 10 Minuten.
Sie müssen wegen des Zeckenkopfes - auch wenn Sie ihn nicht entfernen können - in der Regel nicht zum Notdienst gehen (da dies relativ teuer ist), ausgenommen es würde eine deutliche Entzündung und Schwellung entstehen. In vielen Fällen wird der Zeckenkopf auch von selbst vom Körper abgestoßen. Da in manchen Fällen aber durch einen Zeckenkopf eine Entzündung entsteht und selten auch ein Wandern des Zeckenkopfes nach innen stattfinden kann, sollten Sie den Zeckenkopf auf jeden Fall aber am Dienstag tierärztlich entfernen lassen, falls es Ihnen nicht selbst gelingt. . Bis dahin 4 xtgl. Antiseptikum (z.B. Braunol) auftragen. Falls vorhanden könnten Sie auch 1x tgl. Zugsalbe (Ichthyolan) auftragen, falls der Hund an der Stelle nicht schlecken kann / Sie die Stelle gegen Schlecken schützen können.

Grundsätzlich geeignet zum Entfernen von Zecken sind Zeckenhaken (gibt´s in Hundefuttergeschäften) und Zeckenzangen, da mit diesen die Zecke nicht am Leib sondern am Kopf gefasst wird und man sie so restlos entfernen kann.
In den meisten Fällen wird ein Zeckenkopf nach ein paar Tagen vom Körper abgestoßen; in Einzelfällen kann es aber auch zu Entzündungen kommen. Daher sollte man versuchen den Kopf zu entfernen

Sollten Sie den Zeckenrest nicht selbst entfernen können und/oder es auch nach der Entfernung zu einer Schwellung > 0,5cm kommen oder Ihr Hund an der Stelle berührungsempfindlich sein, sollten Sie bitte morgen einen Tierarzt aufsuchen, um den Zeckenkopf enfernen zu lassen. Je nachdem wie stark sich eine lokale Infektion/Entzündung gebildet hat, kann sogar ein Antibiotikum nötig sein.

Sollten Sie in einem Borreliosegebiet wohnen oder der Hund nicht gegen Borreliose geimpft sein ist, es sinnvoll den Hund in den nächsten Wochen auf Borreliosesymptome zu beobachten (wechselnde Lahmheiten, unspezifisches Fieber)

Unterstützend können Sie Silicea D6 und Ledum D6 je 3x tgl. 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette für 5 Tage geben..

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

PS: um in Zukunft Zeckenbefall zu vermeiden:

Damit es in Zukunf solche Probleme möglichst nicht mehr gibt und weil Zecken Überträger gefährlicher Erkrankungen sind (u.a. Borrelliose, Babesiose, Ehrlichiose), schreibe ich auch noch was zur Zeckenprophylaxe.

Einen Überblick zur Zeckenbekämpfung finden Sie hier: http://www.test.de/themen/haus-garten/test/Zeckenmittel-fuer-Hunde-Biest-beisst-Hund-1107105-1107196/

Wirklich wirksam sind aus meiner Erfahrung insbesondere Permethrin-haltige spot-on-Präparate (exspot, advantix...) oder auch das Deltamethrin enthaltende Halsband Kiltix.

Frontline ist schon um einiges weniger wirksam.

Man kann auch spot-on Präparate mit Magosa-Extrakt nemen (z.B. boga-care, Testbericht: http://www.yopi.de/rev/350234, ), sind aber leider nicht ganz so wirksam wie exspot und bei bogacare riecht Hund in den ersten Tagen stark nach Citronella, mögen manche Hunde nicht so gern)

Bei spot-on Präparaten zieht der Wirkstoff in die obere Hautschicht ein und ist für den Menschen so nicht mehr gefährlich. Bei Halsbändern kommt man als Mensch mit dem Wirkstoff eher in Berührung.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

haben Sie noch eine online (ohne konkrete Untersuchungen) beantwortbare Frage? Dann erhalten Sie selbstverständlich noch einmal eine Antwort.
Ansonsten wäre es nach den gegebenen Informationen angemessen und fair zu Mindest mit "Frage beantwortet" zu bewerten. Nur dann wird die Arbeit des Experten durch justanswer aus Ihrer Anzahlung bezahlt. Nur durch eine Zusammenarbeit in gegenseitigem Vertrauen kann ein Forum wie justanswer funktionieren.
Danke für Ihr Verständnis und Ihre hoffentlich doch noch erfolgende neutrale oder positive Bewertung.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Udo Kind