So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1375
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Hallo, mein Phelsuma grandis / Großer Madagaskar-Taggecko benimmt

Kundenfrage

Hallo, mein Phelsuma grandis / Großer Madagaskar-Taggecko benimmt sich seid 4 Tagen auffällig und zwar äußert sich es so: sie verweigert das Futter, sie hat sich 3 Tage versteckt und nach auffinden hat sie nur am Boder in der Dunklen Ecke gesessen . Könnte es mit der Paarung zusammenhängen die vor 4 Wochen war?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Biron hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag, mit großer Wahrscheinlichkeit liegt ein Kalziummangel vor. Tatsächlich können eine vorausgegangene Paarung und der erhöhte Kalziumbedarf für die Eibildung dazu geführt haben. Hinzu kommt der Stress durch das Männchen. Hauptgrund ist jedoch meist eine unzureichende UVB-Beleuchtung. Ohne diese können die Tiere Kalzium nicht verstoffwechseln, auch wenn Vitamine zugefüttert werden. Alle Lampen, einschließlich Bright Sun, Solar Raptor etc. sind meist nicht ausreichend. Das Tier sollte unbedingt zusätzlich zur normalen Beleuchtung mit der Osram Ultravitalux direkt bestrahlt werden, 30 Minuten täglich aus 50cm Abstand. Zusätzlich ist eine Versorgung mit Kalziumlösung notwendig. Am besten Infusionslösung vom Tierarzt, die Sie oral eingeben können, bzw. ablecken lassen. Bitte auf keinen Fall zwangsernähren, dies wird dem Tier mehr schaden als nutzen.
Lassen Sie auch eine frische Kotprobe untersuchen und auf eine Verstopfung prüfen. Ein eventueller Wurmbefall sollte aber erst behandlet werden, wenn es dem Tier wieder besser geht.
Suech Sie einen Tierarzt auf, der sich mit Reptilien auskennt, Sie finden eine Liste über den unteren Link auf www.reptilientieraerzte.de
Ich wünsche gute Besserungund danke im Voraus für eine positive Bewertung der Antwort.
Experte:  Biron hat geantwortet vor 3 Jahren.
Bitte vergessen Sie nicht die positive Bewertung der Antwort, vielen Dank und gute Besserung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin