So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2574
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Hallo mein kanninchen sitzt in der Ecke und ist ganz still,

Kundenfrage

Hallo mein kanninchen sitzt in der Ecke und ist ganz still, ich bin der Meinung er hat was an der Pfote da er sie zusammen zieht wenn ich ihn streichel!oder er hat einfach nur Bauchweh,habe ihm schon ein weißes Pulver für den Magen gegeben was ich von meiner Tierärztin für mein Weibchen schon mal bekommen habe.massiere ihm jetzt schon seit einer Stunde den Bauch jetzt tut sich was im Magen,soll ich sofort zum Notdienst fahren oder langt es wenn ich um 10 Uhr in der früh zu meiner Tierärztin Fahre, habe halt Angst das er es mit den Kreislauf bekommt
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Morgen,

 

wie geht es Ihrem Kaninchen jetzt?

Ich nehme an, dass es eher Bauchweh hat. Wenn ihm die Pfote wehtut, würde er deutlich humpeln beim Laufen.

Kaninchen sind sehr empfindlich, wenn sie Probleme mit dem Magen haben.

Wie heißt das weiße Pulver, was Sie ihm gegeben haben?

Magenprobleme biem Kaninchen können durch Gasansammlungen im Magen entstehen, der sog. Trommelsucht. Auch die Bildung von Haarballen im Magen-Darmbereich verursacht häufig Probleme.

Es ist immer gefährlich,

nn ein Kaninchen derartige Probleme hat. Es kommt dann sehr schnell zu Kreislaufproblemen.

Schauen Sie sich bitte einmal die Schleimhäute an. Sie sollten rosa sein, wwie bei uns.

Sind sie eher weißlich, bitte direkt in eine Tierklinik fahren.

Ansonsten können Sie ihm zuhause Nux vomica D6, 3 x 3 Globuli tgl.

Wenn er aufgegast ist, können Sie ihm Sab-Saft geben, 0,3 ml pro kg, alle 2 Stunden.

Zur Kreislaufunterstützung können Sie ihm Veratrum album, 3 x 1 Tropfen tgl. geben.

Eine Wärmflasche für seinen Bauch wird ihm helfen.

 

Aber wichtig ist die Untersuchung vom Tierarzt und dann die gezirlte Therapie.

 

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort helfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal.

 

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank im Voraus!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin