So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2638
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Unser kleiner hund hat wohl wurst im plastikdarm gefressen.seit

Kundenfrage

Unser kleiner hund hat wohl wurst im plastikdarm gefressen.seit zwei tagen erbracht Sie teile davon verhält sich jetzt sehr ruhig schläft viel muss ich mir sorgen machen ? Was kann ich tun ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Tierarzt-online :

Hallo, danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne sofort bearbeite.

Tierarzt-online :

Hat sie in den letzten 2 Tagen normal gefressen? Wie sieht der Kot aus?

Tierarzt-online :

Wann hat sie das letzte Mal Kot abgesetzt?

Tierarzt-online :

Leider ist die Verbindung im Chat zu Ihnen abgebrochen, deshlb geht es im Frage-Antwort-Modus weiter.

JACUSTOMER-em0zeigo- : Sie hat gefressen der kot ist eher sämig zur zeit
JACUSTOMER-em0zeigo- : den letzten kot hat sie gestern abgesetzt
JACUSTOMER-em0zeigo- : Sind Sie noch da ?
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Bitte messen SIe zuerst einmal Temperatur bei Ihrer Hündin. Bitte messen Sie rektal. Die Normaltemperatur sollte zwischen 38,0 und 39,0 liegen. Sollte sie deutlich über 39,5 Grad haben, hat sie Fieber.

Dann schauen SIe sich bitte ienmal die Schleimhäute Ihrer Hündin an. Diese sollten rosa, so wie bei uns, sein. Sind sie eher weißlich, kann Ihr Hund Kreislaufprobleme haben.

Bitte fühlen SIe auch einmal ganz vorsichtig den Bauch ab. Er sollte ganz weich sein und nicht hart oder verspannt. Außerdem sollte die Hündin sich dies ohne Widerstand gefallen lassen.

Ist der Bauch hart und/oder hat sie Fieber, sollten SIe heute noch in eine Tierklinik fahren, damit Ihr Hund geröntgt werden kann, um zu sehen, ob die Plastkhülle vielleicht einen Darmverschluß verursacht hat. Adressen finden SIe unter: www.vetfinder.mobi

 

Sind Temperatur, Schleimhäute und Bauch in Ordnung und hat die Hündin nicht mehr erbrochen und versucht sie auch nicht ständig, Kot abzusetzen und es kommt nichts, können SIe zuhause folgendes tun:

Heute gibt es kein Futter mehr.Magen und Darm sind durch die Plastikhaut gereitzt und müssen erst einmal zur Ruhe kommen.

Ab morgen gibr es Schonkost, abgekochtes Huhn/Pute mit Reis und Hüttenkäse, in kleinen Mengen über den Tag verteilt.

Zu trinken bieten Sie ihr etwas Kamillen- oder Fencheltee an.

Dann geben Sie ihr Nux Vomica D6, 3 x 1 Tabl. tgl.

Auch ein Wärmekisse entspannt den Bauch, aber nur, wenn die Hündin es mag.

 

Sollte sich ihr Zustand verschlechtern oder nicht in 1-2 Tagen ganz in Ordnung sein, gehen SIe bitte zu Ihrem Tierarzt zur Untersuchung.

 

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort helfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal.

 

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank im Voraus!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja, ich bin noch da, aber die Verbindung zum Chat war instabil und ist abgebrochen. Aber ich kann Ihnen auch hier antworten.

 

Wenn sie eher weichen Kot hat, sind die oben genannten Maßnahmen auf alle Fälle richtig.

Geben Sie ihr die nächsten Tage Schonkost und, falls sie ihn trinkt, auch Tee.

Unter die Schonkost können SIe zusätzlich 1 Teelöffel Heilerde geben.

 

Wichtig ist, sie sollte nicht weiter erbrechen, sonst müssen SIe zu Ihrem Tierarzt.

Und auch ihr Allgemeinbefinden sollte sich nicht verschlechtern. Achten Sie darauf, dass sie mindestens 1 x täglich Kot absetzt.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber Fragesteller

 

Sie haben noch weitere Fragen? Ich werde sie Ihnen natürlich gerne beantworten.

 

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, möchte ich Sie höflichst an eine neutrale oder positive Bewertung erinnern, welches die Voraussetzung für die ordnungsgemäße Bezahlung der Antwort ist.

Seien Sie fair!

Bewerten können Sie die Antwort, indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

 

Auf diesem gegenseitigen Vertrauen beruht das Prinzip von JustAnswer.

 

Vielen Dank im Voraus!

B. Hillenbrand

Tierärztin