So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine 3,5 jährige Dobermannhündin (64 cm, 31kg)

Kundenfrage

Hallo,
ich habe eine 3,5 jährige Dobermannhündin (64 cm, 31kg) die grade ihre erste Trächtigkeit hinter sich hat (Welpen sind jetzt 7 Wochen alt). Während der Trächtigkeit (ca. 5 Woche) hörte man beim laufen gelegentlich ein knacken in der Hinterhand (ich schätze Hüftregion). Dieses vermehrte sich im Verlauf der Trächtigkeit zu einem dauerhaften Knacken beim traben und galoppieren. Nach der Geburt ist bis heute nur eine geringe Verbesserung festzustellen (beim Vortraben an der Leine knackt es selten, beim Freilaufen fast immer). Sie war nie lahm, ist immer taktrein und gern gelaufen uns spielt auch gerne mit anderen Hunden - ist und war also in keinster Weise in ihrer Bewegung beeinträchtig. Lt. unserem TA ist es das Bindegewebe, wir sollen Canosan füttern wenn alle Welpen weg sind. Kann das wirklich das Bindegewebe sein?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

es kann ein Problem mit einer Sehne oder einem Gelenkband vorliegen, daher ist Canosan durchaus sinnvoll.
Sicherheitshalber würde ich aber trotzdem bei Fortdauer des Knackens eine Röntgenaufnahme empfehlen.
Unterstützend können Sie Ruta D6 und Calcium fluoratum D6 (Schüsslersalz Nr.1) je 3x tgl. geben, dies wäre auch schon jetzt während des Säugens möglich.

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind


Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal. Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.
Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind