So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Morgen ! Mein Zwergkaninschen ist ein mänliches Tier

Kundenfrage

Guten Morgen ! Mein Zwergkaninschen ist ein mänliches Tier noch nicht kastriert.Er hat ein problem damit sein Brustkorp in ruhe zu lassen, ich meine damit der zieht solange an sein Fell bis er blank und blutig ist das macht er öfters jetzt schon Monate lang.Er reist sogesagt sich das Fell von unterkifer bis zum Brustkorp ab,und das sieht nicht schön aus wir haben Ihn schon oft beim Tierarzt gehabt der hat uns Salbe gegeben und Untersucht.Aber trotz allem macht er das weiter,die fläche wird von Monat zu Monat grösser.Es bildet sich zwar danach kruste und wenn die verheilt ist wächst das Fell nach,wenn es dann ganz normal ist wieder fängt er wieder damit an.Was kann ich tuhen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,

 

es könnte eine Pilzinfektion (Dermatomykose) vorliegen, dies könnte man durch einen Abstrich und eine Pilzkultur nachweisen und dann ggf. behandeln.

 


Hilfreich gegen übermäßigesSchlecken ist oft, ProntoCare-Wundreinigungsspray aufzusprühen. Dieses enthält neben reinigenden und desinfizierenden Stoffen auch Bitterstoffe, die Tiere nicht gern abschlecken. ( http://prontocare.de/spray-zur-wundreinigung.html

Mögliche Ursachen für das Schlecken sind:

-Hautparasiten , (v.a. Milben, seltener Läuse, Haarlinge (man sieht viele kleine "Schuppen"); Diagnose durch Hautgeschabsel (mikroskopische Untersuchung von ein wenig mit Skalpell abgeschabter oberer Hautschicht) oder "diagnostische Therapie" z. B. mit stronghold (pfizer) oder advocate (Bayer), wirken gegen Milben. meist mit Juckreiz und Schlecken

-Allergie, auch eine Kontaktallergie wäre möglich, kommt das Kaninchen mit besonderen Pflanzen in Berührung?, gibt es einen anderen Bodenbelag

-Hautpilz, relativ häufige Ursache , (oft mit Schuppen), Diagnose durch Abstrich und Pilzkultur

- Stoffwechsel- oder Organkrankheiten, selten, (meist entsprechende weitere Symptome, bei evl. durchgeführteneiner Blutuntersuchung sollte auch Schilddrüse mit dabei sein (Unterfunktion führt öfter zu Hautproblemen)

- Schmerzen eines Brustorgans

Neben den körperlichen Ursachen sind auch psychische Auslöser möglich: Hat sich irgendetwas im Umfeld Ihres Kaninchens verändert oder wirkt es gestresster? Dann wären Bachblüten-Rescue-Tropfen 2x täglich 5 Trpf hilfreich,

Bitte lassen Sie – falls es nicht rasch besser werden sollte - vom Tierarzt ein Hautgeschabsel (v.a. bei Juckreiz) und einen Hautabstrich machen, um parasitäre und Pilzinfektionen auszuschließen.

Unterstützend könnten folgende Maßnahmen helfen:
-Phytotherapie: Zur Reizlinderung und Hautpflege eignet sich Cuticare-Hautbalsam (cp-pharma)
-Homöopathisch könnte man den Hautstoffwechsel durch die Gabe von 1x tgl. Sulfur D6 unterstützen, (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit etwas Wasser mit Spritze ins Maul geben), Auch Silicea D6 3x 1 Gabe ist oft gut bei Haarausfall,
.-Vitamin B-haltiges Vitaminpräparat (z.B. Vitacombex, Korvimin)

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind